banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
01.02.2015 Achte Runde bei TTIP vom 2.-6. Februar

Brüssel will weiter mit USA über umstrittene Schiedsgerichte (ISDS) verhandeln

"Aus verhandlungsstrategischen Gründen sei es immens wichtig, ISDS nicht aus TTIP herauszunehmen, ansonsten müsste die EU einen sehr hohen Preis bezahlen." Allerdings werde konkret mit den USA über die Schiedsgerichte erst gesprochen werden, wenn der Meinungsbildungsprozess in der EU abgeschlossen sei, da diverse EU-Parlamentarier scharfe Kritik an der Weiterverhandlung über ISDS geübt hatten.

Angeblich bringt TTIP doch nur Gutes, warum droht dann "ein hoher Preis", wenn man das Paket etwas kleiner schneidet? Das stinkt doch zum Himmel!

Mehr dazu bei http://derstandard.at/2000011076168/TTIP-Verhandlungen-gehen-ab-Montag-in-Bruessel-weiter

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2pp
Tags: ACTA, Investorenschutz, Schiedsgerichte, TTIP, IPRED, SOPA, CETA, Urheberrecht, Zensur, Informationsfreiheit, Anonymisierung, Meinungsfreiheit, Internetsperren, Netzneutralitaet, Schiedsgerichte, ISDS, MIC,
Erstellt: 2015-02-01 10:38:58
Aufrufe: 322

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis