banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
27.03.2015 "Besser Facebook verlassen"

"Keine Garantie dafür, dass USA fundamentale EU-Datenschutzrechte beachtet"

...  zitiert die Irish Times Bernhard Schima für die EU-Kommission vor dem EuGH im Verfahren gegen Facebook Irland. Wenn die Richter zu einer ähnlich kritischen Einschätzung von Safe Harbour gelangen, könnte das weitreichende Konsequenzen für die Handelsbeziehungen zwischen der EU und den USA haben.

Wer fürchtet, dass seine Nutzerdaten vor der NSA nicht sicher sind, "sollte sich überlegen, ob er seinen Facebook-Account nicht besser löscht." Mit diesen Worten hat der Vertreter der Europäischen Kommission am Dienstag vor dem Europäischen Gerichtshof eingestanden, dass das Safe-Harbour-Abkommen die Privatsphäre von Europäern nicht angemessen schützt.

Mehr dazu bei http://www.heise.de/newsticker/meldung/EU-Kommission-Wer-nicht-ausspioniert-werden-will-sollte-Facebook-verlassen-2585051.html

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2qQ
Tags: Facebook, EuGH, EU, USA, Safe Harbor, Twitter, Scoring, Cyber-Mobbing, soziale Netzwerke, Google, NSA, PRISM, Tempora, Lauschangriff, Ueberwachung, Polizei, Geheimdienste, Hacking, Geodaten
Erstellt: 2015-03-27 07:54:53
Aufrufe: 312

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis