banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
28.03.2015 Scannt mein Gepäck

Protestaktionen auf deutschen Flughäfen

So wie wir heute auf dem Berliner Flughafen Tegel, so haben in mehreren deutschen Städten Menschen gegen die von der EU geplante Speicherung unserer Reisedaten protestiert.

Trotz Reisestress haben uns die Fluggäste einige Hundert Flyer abgenommen und interessiert gelesen.

In der Presseerklärung zu den Protesten heißt es unter anderem:

In Kürze will das Europäische Parlament eine Richtlinie verabschieden, die alle Fluggesellschaften zur Weiterleitung umfassender Datensätze über alle Passagiere (engl. "Passenger Name Records", kurz PNR) an die Ermittlungsbehörden verpflichtet. Dort sollen die PNR-Einträge, die bis zu 60 Einzelinformationen enthalten, fünf Jahre lang gespeichert und elektronisch ausgewertet werden. Betroffen sind alle Flugreisenden in der EU.

Durch den Zugriff staatlicher Behörden auf sensible PNR-Daten und die mögliche Verknüpfung dieser lassen sich viele Rückschlüsse über Menschen ziehen, die unter den Schutz der Privatsphäre fallen, wie Religion, Sexualität oder andere Lebensgewohnheiten. Diese Form der Vorratsdatenspeicherung stellt einen unverhältnismäßigen, nach unserer Auffassung grundrechtswidrigen Eingriff in die Privatsphäre der Bürgerinnen und Bürger dar.
 

Der Aktionstag am 28. März wird unterstützt von einem breiten Anti-Überwachungsbündnis von #StopWatchingUs Köln, Digitale Gesellschaft, AK Vorrat Berlin, Aktion Freiheit statt Angst, goVeto!, Digitalcourage, Bündnis Privatsphäre Leipzig, FIfF, No-Spy.org, SaveYourPrivacy und #wastun gegen Überwachung.

Hier noch einmal ganz ohne Falten der gezeigte QRcode, der direkt zu einem PNR, einem Passener Name Record führt.


Dieser Aktionstag war zugleich der Auftakt der Kampagne "Verfolgungsprofile", die zu verschiedenen Schwerpunktthemen über die Gefahren von Bewegungsprofilen aufklären will. Ein weiterer Aktionstaggegen die Speicherung von PNR-Daten ist für den 11. April geplant. Aktuelle Informationen werden auch über den Twitter-Account @WirSindDasZiel bekannt gegeben.

Mehr Infos zu der geplanten Speicherung von Reisedaten
https://www.aktion-freiheitstattangst.org/cgi-bin/searchart.pl?suche=Fluggast&sel=meta
https://netzpolitik.org/2015/entwurf-fuer-eu-richtlinie-europaeisches-parlament-arbeitet-an-fuenfjaehriger-vorratsdatenspeicherung-von-reisedaten/
http://www.nopnr.org/

und in der Presse http://www.berlinonline.de/nachrichten/reinickendorf/protest-auf-dem-flughafen-tegel-62206


Alle Artikel zu

 


Kategorie[26]: Verbraucher- & ArbeitnehmerInnen-Datenschutz Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2qT
Tags: Grundrechte, Aktivitaet, FsaMitteilung, Flughafen Tegel, Demo, NoPNR, Reisedaten, Menschenrechte, Migration, Frontex, Fluggastdatenbank, EuroDAC, Europol, Schengen
Erstellt: 2015-03-28 17:11:09
Aufrufe: 641

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis