DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
21.04.2015 GVO Datenschutz nicht verwässern!

Brief an Ratspräsident Juncker: Datenschutzstandards ausbauen nicht verwässern!

In der letzten Woche hat Aktion Freiheit statt Angst zusammen mit vielen Bürgerrechtsorganisationen aus Europa und aller Welt einen Brief an Ratspräsident Juncker geschrieben, um die Durchsetzung starker Datenschutzstandards in der EU zu fordern.


Sehr geehrter Herr Präsident Juncker,

die unterzeichnenden Organisationen, NGOs aus der Europäischen Union und aus aller  Welt sind zutiefst besorgt über die Änderungen des Datenschutz-Reformpakets des Rats der Europäischen Union.

Der Datenschutzrahmen für Europa ist nicht nur wichtig für den Schutz der europäischen Bürger und den Aufbau von Vertrauen in die europäischen Unternehmen, er ist auch entscheidend für den Datenschutz und die Privatsphäre auf globaler Ebene.

Im Namen des Kollegiums der Kommissionsmitglieder versprach die ehemalige Vizepräsidentin der  EU-Kommission, Viviane Reding  einheitliche Datenschutzregeln für die europäischen Bürger und die Unternehmen, die uns alle "in das digitale Zeitalter" bringen sollten, an Stelle der in Europa seit 1995 gültigen alten Regelungen. [1] [2]

Ein Unterschreiten des Schutzniveaus der Richtlinie von 1995 wäre "eine absolute rote Linie" für die Kommission, versprach sie damals. [3] Der Rat hat sich nun fast unter diese Linie zurückgezogen und der Abstand zur alten Regelung wird verschwindend klein, wie unsere kürzlich veröffentlichte Analyse zeigt. [4] [5]

Ein Rückfall der Europäischen Kommission auf ein Datenschutzniveau der Richtlinie von 1995 würde einen Verstoß gegen dieses Versprechen darstellen. Es wäre von der Europäischen Kommission sogar ein Verstoß gegen das auf Vertragsebene gültige Recht des Schutzes persönlicher Daten, wie es in Artikel 8 der Charta der Grundrechte  in festgeschrieben ist und es wäre eine Zerstörung ihrer Worte über die "letzte Chance" der Kommission. [6]

Wir schreiben diesen Brief mit der einfachen Frage - werden Sie die Verantwortung dafür übernehmen, dass die rechtlichen und politischen Versprechen der Kommission gehalten werden?

Wir freuen uns auf Ihre rechtzeitige Antwort, bevor der Rat seine Beratungen im Vorfeld der Trilog-Verhandlungen über diesen Vorschlag abschließt.

Mit freundlichen Grüßen

Signatories:

INTERNATIONAL:
Access (International)
Association for Progressive Communications – APC (International)
BEUC - The European Consumer Organisation (International)
Privacy International (International)
World Wide Web Foundation (International)

EUROPE:
ALES - Alumni of European Studies (Croatia)
Aktion Freiheit statt Angst e.V. (Germany)
AKVorrat.at - Arbeitskreis Vorratsdaten Österreich (Austria)
Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (Germany)
Asociatia pentru Tehnologie si Internet - ApTI (Romania)
BEUC - The European Consumer Organisation (International)
Bits of Freedom (Netherlands)
Consumentenbond (Netherlands)
Danish Consumer Council (Denmark)
Deutsche Vereinigung für Datenschutz e.V. (Germany)
DFRI (Sweden)
Digitalcourage (Germany)
Digitale Gesellschaft e.V. (Germany)
EU-Logos Athèna (Belgium)European Digital Rights – EDRi (Europe)
European Information Society Institute - EISi (Slovakia)
FIfF - Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e.V. (Germany)
Forum Datenschutz (Austria)
Fundamental Rights European Experts Group - FREE (Europe)
GeneWatch UK (United Kingdom)
GreenNet (United Kingdom)
Hungarian Civil Liberties Union (HCLU)
Initiative für Netzfreiheit (Austria)
International Modern Media Institute (Iceland)
Iuridicum Remedium (Czech Republic)
IT-Pol (Denmark)
Liberty – NCCL (United Kingdom)
medConfidential (United Kingdom)
Norwegian Consumer Council (Norway)
One World Platform (Bosnia Herzegovina)
Open Rights Group (United Kingdom)Panoptykon Foundation (Poland)
SHARE Foundation (Serbia)
#StopWatchingUs Cologne (Germany)
VZBV - Federation of German Consumer Organisations (Germany)
VIBE - Verein für Internet-Benutzer Österreichs (Austria)

AFRICA:
JONCTION (Senegal)
KICTANet (Kenya)
Unwanted Witness Uganda (Uganda)
NORTH AMERICA:
British Columbia Civil Liberties Association (Canada)
Center for Digital Democracy (United States)
Consumer Federation of America (United States)
Consumer Watchdog (United States)
Electronic Privacy Information Center – EPIC (United States)
Horizontal (Mexico)Open Government Project (Canada)
Red en Defensa de los Derechos Digitales - R3D (Mexico)
Samuelson-Glushko Canadian Internet Policy & Public Interest Clinic - CIPPIC (Canada)

CENTRAL AMERICA:
Asociación para una Ciudadanía Participativa - ACI-Participa (Honduras)
Fundación Acceso (Costa Rica)
IPANDETEC – Instituto Panameño de Derecho y Nuevas Tecnologías (Panama)

SOUTH AMERICA:
ADC - Asociación por los Derechos Civiles (Argentina)
DATA (Uruguay)
Fundacion Karisma (Colombia)
Fundación Vía Libre (Argentina)
Hiperderecho (Peru)
TEDIC (Paraguay)

ASIA:
Bytes for All (Pakistan)CIS India (India)
Digital Rights Foundation (Pakistan)
Foundation for Media Alternatives (Philippines)

AUSTRALIA:
Australian Privacy Foundation (Australia)


--- -
[1] http://europa.eu/rapid/press-release_MEMO-13-140_en.htm
[2] http://europa.eu/rapid/press-release_SPEECH-13-209_en.htm
[3] http://europa.eu/rapid/press-release_SPEECH-13-197_en.htm
[4] https://edri.org/broken_badly/
[5] http://lobbyplag.eu/governments
[6] http://www.euractiv.com/video/juncker-will-be-last-chance-commission-309405

Der Brief als pdf https://edri.org/files/DP_letter_Juncker_20150421.pdf


Hintergrund:

Citizens' groups from around the world call on EC to defend privacy

The institutions of the European Union are completing a reform of Europe's Data Protection framework.

Recognising the huge significance of the reform, the European Commission made an unequivocal promise when it launched the process. As an “absolute red line”, the level of protection of individuals' data would not fall below existing levels. However, leaks show that this promise is not being kept.

Sixty-seven NGOs from the European Union, North, Central and South America, Africa, Asia and Australia have joined forces to ask for a confirmation from European Commisison President Jean-Claude Juncker that the Commission will respect its promise.

"Without leadership from President Juncker, the right to privacy, not just in Europe but around the globe will be undermined", said Joe McNamee, Executive Director of European Digital Rights, the organisation that initiated the letter. "We hope and expect the Commission President wil uphold the integrity and independence of his institution. We expect a short, rapid response to our question."

In 2012,the European Commission made a proposal, which was amended and accepted by the European Parliament in 2014, to modernise and reform European privacy legislation. This update is urgently needed, due to the challenges of new technology and the need to harmonise the law and ensure its effective enforcement in Europe. Faced with profiling, digitisation of health data and online tracking, every corner of our lives is increasingly being invaded by “big data”. With enough data, businesses and governments can and increasingly do know even more about us than we know about ourselves - about our preferences, our motivations, our health, relationships and our politics. Without credible regulation citizens lose, businesses lose, society loses.

 


Alle Artikel zu

 


Kategorie[26]: Verbraucher- & ArbeitnehmerInnen-Datenschutz Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2rH
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/4898-20150421-gvo-datenschutz-nicht-verwaessern.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/4898-20150421-gvo-datenschutz-nicht-verwaessern.htm
Tags: #Aktivitaet #FsaMitteilung #Juncker #Brief #Privatsphaere #Datenschutzstandard #EU #GVO-DS #Brief #Arbeitnehmerdatenschutz #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit
Erstellt: 2015-04-21 04:29:58
Aufrufe: 599

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis