banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr
25.04.2015 Gegen FRONTEX auf der Freiwilligenbörse

Aktion Freiheit statt Angst auf der 8. Freiwilligenbörse Berlin im Roten Rathaus

Die diesjährige Veranstaltung hat sich für die auf dem Mittelmeer allein gelassenen Flüchtlinge eingesetzt: Shut down FRONTEX

... haben wir auf unser Boot gemalt.

 

 

 

 

 

 

 

Alle 111 Infostände hatten aus Solidarität für die Flüchtlinge ein gelbes Papierboot ausgestellt. Auf unserem Infostand war aber noch viel mehr.

Auch Berliner Abgeordnete waren unter den Gästen und waren zu einem Gespräch bereit. 6-7 Berliner Radiosender haben im Vorfeld der Veranstaltung darüber berichtet und auch die Fahrgäste der Berliner U-Bahn waren durch das Berliner Fenster über den Sinn und Zweck dieser Börse informiert.

Wir haben mit dem Slogan Anonym&Sicher für Sicherheit auf dem eigenen PC geworben und gegen die Speicherung unserer Reisedaten Stellung bezogen. Mehrere hundert unserer Flyer haben den Besitzer gewechselt.

Um die Mittagszeit kamen die Besucher nur noch mit kleinen Schritten voran. Alle konnten wir nach Hilfe und Unterstützung bei unserer Arbeit fragen.

Denn wir suchen ehrenamtliche Helfer bei unserer Arbeit!

Mithelfen und mitmachen! - Unterstützung gesucht!

Damit wir uns erfolgreich für Informationsfreiheit und Datenschutz einsetzen können brauchen wir Ihre/Eure Hilfe. Wir suchen ehrenamtliche Helfer auf folgenden Gebieten:

Designer/GestalterInnen
Für unsere Webseiten und die Gestaltung von Flyern, Foldern, Aufklebern,

PR-Profis
Für die Konzeptionierung von Kampagnen suchen wir Menschen mit Erfahrung auf diesem Gebiet.

Aufgaben: erstellen und redigieren von Artikeln und Presseerklärungen ,
Kontakt zu Presse, Funk und Fernsehen ,
sichten und bewerten von Veröffentlichungen zu Überwachung und Datenschutz

ÜbersetzerInnen
Wir wollen unsere Webseiten und Flyer auch in anderen Sprachen anbieten. Dafür benötigen wir ÜbersetzerInnen, möglichst MuttersprachlerInnen für englisch , türkisch , französisch , spanisch , ...

Wir bieten freie Zeiteinteilung , keine Kantine , keine Bezahlung , nur Ruhm und das gute Gefühl, an der Verbesserung der Welt mitzuwirken. Jede auch kurzfristige Hilfe ist willkommen!

Wir bieten dafür Mitarbeit an spannenden Themen sowie Praktikumsbescheinigungen und Arbeitszeugnisse für künftige Bewerbungen, sowie die Teilnahme an Veranstaltungen zum Datenschutz, gemeinsame regelmäßige Weiterbildung zu den Themen Demokratie, Datenschutz, Informationsfreiheit. Aufwendungen im Rahmen der Tätigkeit, z.B. Fahrtkosten, werden erstattet.

Eine entsprechende Ausbildung ist bestimmt von Vorteil - aber sprühende Ideen und der Wunsch sich für unsere Freiheits- und Grundrechte einzusetzen sind uns noch wichtiger!

Kontakt per Mail: kontakt@aktion-fsa.de


Zusätzlich bestand die Möglichkeit Kontakte zu den 110 anderen Ausstellern, darunter Pro Asyl, Amnesty International, BUND u.v.a. knüpfen. Es gab Gruppen jeden Alters bis zur Landesseniorenvertretung und die Verpflegung hatten SchülerInnen übernommen.

Besonders interessant fanden wir ein NSA-abhösicheres Gerät des MURKS e.V. - eine echte Schreibmaschine.

 

Nach mehr als 6h und vielen interessanten Gesprächen haben wir die "heiligen Hallen" über den roten Teppich wieder verlassen.


Wie wir erstaunt feststellen mussten, hatte sogar Kassandra neben unserem Infostand im Säulensaal noch was zu verbergen und wehrte sich gegen das fotografiert werden. ;-))


Pressemitteilung und Terminankündigung der Landesfreiwilligenagentur Berlin, 9.3.2015

Die 8. Berliner Freiwilligenbörse bietet am 25. April wieder
Information und Beratung rund ums Ehrenamt
Viele Berliner würden sich gerne engagieren, wissen aber nicht, wo und
wie. Für sie ist der 25. April ein wichtiger Termin. Denn dann lädt die
Landesfreiwilligenagentur zu einer Art Info-Messe für Freiwillige ein. Wie
jedes Frühjahr stellen sich dabei über 100 gemeinnützige Vereine, Pro-
jekte und Netzwerke im Roten Rathaus vor. Von 11 bis 17 Uhr beraten
sie Neugierige, welche Freiwilligenarbeit individuell passen könnte.
In den vergangenen Jahren kamen stets an die 2500 Besucher. Ihre
Rückmeldungen zeigen: Besonders geschätzt wird die Möglichkeit zum
persönlichen Gespräch. An allen Ständen stehen Vertreter gemeinnütz-
iger Organisationen bereit, um zu informieren. So lässt sich am besten
klären, was den eigenen Wünschen und Möglichkeiten nahekommt.
Dabei können die Besucher das enorm breite Spektrum an Engagement-
angeboten kennenlernen, das es in Berlin gibt. Ob Kultur und Bildung,
Natur und Technik, Soziales und Sport: In allen Bereichen sind freiwillige
Einsätze möglich. Entsprechend können alle Altersgruppen und Gesch-
lechter fündig werden, sei es im Repair Café, beim Großelterndienst, im
Konzerthaus oder bei internationalen Freiwilligendiensten.
Ein Schwerpunkt der diesjährigen achten Berliner Freiwilligenbörse heißt
„Engagement verbindet – weltweit“. Einige Aussteller werden daher For-
men landesübergreifenden Engagements vorstellen und zeigen, wie man
sich in Berlin etwa für Flüchtlinge einsetzen kann. Wie jedes Jahr ist der
Veranstalter die Landesfreiwilligenagentur Berlin e.V. zusammen mit
dem Landesnetzwerk Bürgerengagement „aktiv in Berlin“.

Mehr Infos über die Freiwilligenbörse Berlin gibt es hier https://www.freiwillig.berlin


Kategorie[23]: Flucht & Migration Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2rU
Tags: Ehrenamt, Frewilligenagentur, Engagement, Praktikum, Designer, Uebersetzer, Projektmanager, Aktivitaet, FsaMitteilung, FRONTEX, Fluechtlinge, Asyl
Erstellt: 2015-04-25 17:28:51
Aufrufe: 642

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis