DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
06.05.2015 Koalitionsfreiheit in Gefahr

Solidarität mit den streikenden Eisenbahnern ... und ihren Kunden!

 Wer sitzt am Verhandlungstisch und wer hat eigentlich das Sagen?

100% der DB AG gehören dem Bund und diese Bundesregierung will mit dem vor dem Sommerpause noch geplanten Tarifeinheitsgesetz die "Tariffähigkeit" der GDL abschaffen. Bei diesen Machtverhältnissen kann keine Rede mehr von der grundgesetzlich geschützten Koalitionsfreiheit sein. Die Bundesregierung nutzt die Auseinandersetzung und den Ärger der Menschen dazu das Streikrecht in Deutschland einzuschränken. Die Forderungen dazu aus Unionskreisen (Zwangsschlichtung , ...) sind deutlich.

Die GDL muss vor dem Inkrafttreten einen Abschluss erreichen und die Bahn/der Bund muss dies nur bis dahin verhindern. Dafür hat die Bahn bereits mehr Geld und Ansehen in den Sand gesetzt als der Verhandlungsgegenstand an Wert beinhaltet.

Bei den inhaltlichen Differenzen von Forderungen und den Angeboten der Bahn ist erkennbar, auch hier wird auf Zeit gespielt. http://www.nachdenkseiten.de/?p=25943

Interessant ist auch bei dieser Auseinandersetzung die ungleiche Darstellung der Beteiligten in den Mainstream-Medien. (Keine Links, einfach mal eine beliebige Zeitung aufschlagen ...)

Weiterlesen:

Mehr dazu bei http://www.nachdenkseiten.de/?p=25943

Petitionen für das Streikrecht, z.B.

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2sh
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/4931-20150506-koalitionsfreiheit-in-gefahr.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/4931-20150506-koalitionsfreiheit-in-gefahr.htm
Tags: #Grundrechte #Streikrecht #Tarifeinheit #GDL #Bundesbahn #Menschenrechte #Zensur #Informationsfreiheit #Meinungsfreiheit
Erstellt: 2015-05-06 08:07:49
Aufrufe: 402

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis