banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
24.06.2015 Spitzelei von oben

FBI überwacht US-Städte mit eigener Luftflotte

und

Drohnen überwachen per Mobilfunkmasten

Aus der Luft und in der Luft - das Ergebnis ist der überwachte Bürger. 

Das FBI überwacht offenbar extensiv US-Städte aus der Luft. Dazu verfügt die Behörde über eine kleine Flotte an Fliegern, die in niedrigen Höhen unterwegs sind und mit hochauflösenden (Nachtsicht-) Kameras ausgestattet sind  und bisweilen auch Equipment zur Mobilfunküberwachung beherbergen.

Erst 13 Flugzeuge dieser Flotte konnten identifiziert werden, sie tragen Namen wie FVX Research oder KQM Aviation, um ihren Auftrag geheim zu halten.

Mehr dazu bei http://derstandard.at/2000016853484/FBI-ueberwacht-US-Staedte-mit-eigener-Luftflotte
und http://kompakt.welt.de/5VPVKiIZhuusww2e2aS8OQ/%C3%9Cberwachung


Drohnen überwachen per Mobilfunkmasten

Auf der anderen Seite soll der sich "privatisierende Luftraum" überwacht werden. Da sollen Mobilfunkmasten für einen sicheren Luftraum sorgen. Die Nasa und Verizon entwickeln ein Flugsicherungssystem für Drohnen, das die Mobilfunksender des Netzbetreibers nutzt.

Das System soll beispielsweise Drohnen bei schlechtem Wetter landen lassen oder verhindern, dass sie dann aufsteigen. Eine weitere Aufgabe wäre, Drohnen aus Verbotszonen wie etwa um das Weiße Haus oder von Gebäuden fernzuhalten. Außerdem könnte das Verkehrsmanagement in einem "viel genutzten Luftraum" Kollisionen von Drohnen vermeiden.

Mehr dazu bei http://www.golem.de/news/nasa-und-verizon-drohnen-ueberwachen-per-mobilfunkmasten-1506-114469.html

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2tT
Tags: Drohnen, FBI, Handymasten, Luftueberwachung, IMSI-Catcher, Nachtsicht, Lauschangriff, Ueberwachung, Polizei, Geheimdienste, Hacking, Geodaten
Erstellt: 2015-06-24 06:50:02
Aufrufe: 291

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis