banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
26.06.2015 Über Folter reden = 3 Jahre Haft

Folter ist grausam und unmenschlich - Zum Internationalen Tag zur Unterstützung der Folteropfer

Heute ist der Internationale Tag zur Unterstützung der Folteropfer. In vielen Ländern wird gefoltert und nur wenige berichten danach darüber, denn ihnen drohen weitere Sanktionen, wie diese Beispiele zeigen.

Die 27-jährige Wafae Charaf aus Marokko reichte Klage gegen ihre Folterer ein – und wurde daraufhin selbst wegen „falscher Anschuldigungen" und „Verleumdung" zu einem Jahr Gefängnis und umgerechnet 12 000 Euro Strafe verurteilt. Im April vergangenen Jahres hatte die Aktivistin an einer Gewerkschaftskundgebung in Tanger teilgenommen, als sie von zwei Personen in ein Fahrzeug gezwungen wurde. Die Unbekannten verbanden ihr die Augen, schlugen auf sie ein und drohten ihr weitere Gewalt an, sollte sie ihre politischen Aktivitäten nicht einstellen. In einem Berufungsverfahren wurde ihre Haftstrafe auf zwei Jahre verlängert.

Oussama Housne erging es ähnlich. Wie Wafae Charaf ist auch er Mitglied der Menschenrechtsorganisation Association Marocaine des Droits Humains. In einem Youtube-Video hatte der 23-jährige Aktivist davon berichtet, wie er im Mai vergangenen Jahres von drei Männern verschleppt, geschlagen und sexuell misshandelt worden war. Daraufhin wurde er festgenommen und wegen „falscher Anschuldigungen" und „Verleumdung von Polizeibeamten" zu drei Jahren Haft verurteilt.

Beide Urteile senden eine unmissverständliche Botschaft: Wer in Marokko Folter öffentlich macht oder gegen die Verantwortlichen Klage einreicht, läuft Gefahr, selbst hinter Gittern zu landen!

Amnesty International setzt sich für Folteropfer ein. Hier kann eine Petition unterzeichnet werden

https://www.stopfolter.de/

Alle Artikel zu


Kategorie[24]: Zensur & Informationsfreiheit Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2tY
Tags: Grundrechte, Menschenrechte, Amnesty International, Petition, Asyl, Flucht, Folter, Zensur, Informationsfreiheit, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Internetsperren
Erstellt: 2015-06-26 08:37:28
Aufrufe: 434

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis