banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Facebook Bitmessage
03.10.2015 Witze im Verwendungszweck - dann kommt das BKA

Was Sie nicht in Ihre Überweisungen schreiben sollten

Wir geben mal wieder Hinweise an Terroristen und andere Gangster und Witzbolde. Schreiben Sie in ihren Überweisungen nicht  "Geld für waffenfähiges Plutonium" oder "20 Gramm Koks" oder ähnliches.

Der Deutsche Bankenverband berichtet, dass der Verfasser des Spruchs „hier der Anteil an unserem letzten Bruch“ als Verwendungszweck einer Überweisung im vergangenen Jahr Besuch vom Bundeskriminalamt bekam. Die Banken sind gesetzlich dazu verpflichtet, Geldwäsche zu verhindern und solche Überweisungen bei der Polizei zu melden.

Mehr dazu bei http://www.focus.de/finanzen/banken/keine-witze-mit-dem-verwendungszweck-sonst-kommt-das-bka-was-sie-nicht-in-ihre-ueberweisungen-schreiben-sollten_id_4984937.html

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2wE
Tags: Bankdaten, Verwendungszweck, Witze, BKA, Datenbanken, Datenpannen, Persoenlichkeitsrecht, Privatsphaere, Ueberwachung
Erstellt: 2015-10-03 08:36:19
Aufrufe: 490

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis