banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
20.10.2015 US-Medien im Einsatz für die Folter

24h macht Werbung für das Imperium der Barbarei

Die Folter-Fotos und -Videos aus Abu Ghraib und Guantanamo oder illegalen Spezialgefängnissen in Polen und Rumänien haben nur kurz die Runde in den Mainstreammedien gemacht. Untere Ränge wurde vermahnt oder mit geringen Strafen belegt. Über die Befehlskette für diese Verbrechen bis ganz nach oben wurde nie geredet. Inzwischen liegt der Staub des Vergessens darüber.

Daran haben CIA und das Pentagon ihren Anteil. Sie haben die öffentliche Meinung in den Vereinigten Staaten und den alliierten Staaten darauf getrimmt, ihre moralischen Werte zu ändern.

So wurde ein Verbindungs-Officer mit Hollywood, Colonel Chase Brandon (ein Cousin von Tommy Lee Jones) ernannt und engagierte berühmte Schriftsteller (z. B. Tom Clancy) und Drehbuchautoren, um neue Filme und Fernsehserien zu schreiben. Das Ziel: die muslimische Kultur zu stigmatisieren und die Folter im Kampf gegen den Terrorismus zu verharmlosen.

Beispielsweise wurden die Abenteuer des Agenten Jack Bauer in der Serie 24H von der Agentur stark subventioniert, so dass jede Staffel die Grenzen des Zulässigen ein wenig weiter schiebt. In den ersten Episoden schüchtert der Held Verdächtige ein, um Informationen zu erpressen. In den folgenden Episoden verdächtigen alle Figuren einander, und foltern wiederum alle, mit immer weniger Rückhalt und mit immer besserer Überzeugung, nur ihre Pflicht zu tun.

In der kollektiven Vorstellung wurden Jahrhunderte Humanismus abgerissen und eine neue Barbarei eingeführt. Der Washington Post-Kolumnist, Charles Krauthammer (ansonsten Psychiater) konnte die Anwendung von Folter in diesen unruhigen Zeiten des Krieges gegen den Terrorismus selbst als "moralischen Imperativ" präsentieren.

Noch viel mehr Beispiele dazu bei http://grilleau.blogspot.de/2015/10/die-usa-imperium-der-barbarei-das.html

Alle Artikel zu

 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2xg
Tags: Grundrechte, Menschenrechte, USA, Guantanamo, Abu Ghraib, 24h, Medien, Asyl, Flucht, Folter, Aufruestung, Waffenexporte, Drohnen, Frieden, Krieg, Zensur, Informationsfreiheit, Meinungsmonopol, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit
Erstellt: 2015-10-20 12:24:03
Aufrufe: 590

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis