banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
29.10.2015 Weder Knast noch Bundesverdienstkreuz

Bundesdeutsche Politik im Dilemma ihrer eigenen Gesetze

Der Spiegel berichtet: "Die Flüchtlinge kommen mit Bussen aus allen Landesteilen Österreichs hier an die Grenze. Auf österreichischem Staatsgebiet steigen die Flüchtlinge aus und werden dann von österreichischen Polizisten und Dolmetschern bis zur Brücke gebracht. Dort warten sie, bis die deutschen Sicherheitsbeamten übernehmen" ... und das kann dauern.

Warum müssen wir seit Wochen Bildern von Menschen sehen, die stundenlang in Regen und Kälte warten müssen oder auf eigenen Faust durch den Wald oder gar durch Bäche waten um nach Deutschland zu kommen?

Die deutschen und europäischen Gesetze verhindern einen menschlichen Umgang mit den Flüchtlingen. Es wäre so einfach, wenn beispielsweise die österreichischen Busse bis in ein Erstaufnahmelager durchfahren könnten - die Erfassung und auch die Versorgung wäre viel leichter als auf einer Grenzbrücke.

Aber nein - jeder österreichische Busfahrer würde sofort als Schlepper verhaftet werden. Wie einfach war es doch noch in den 70-er Jahren als auf Fluchthelfer in der BRD schon das Bundesverdienstkreuz wartete. Vielleicht fürchtet man auch eine Inflation dieser Medaille bei dem Einsatz der vielen Tausenden von Helfern, die zur Zeit tätig sind ...

Bisher ist von Auszeichnungen für die vielen Freiwilligen die bis zur Erschöpfung arbeiten noch nichts zu hören.

Mehr dazu bei http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-in-bayern-reportage-von-der-grenze-zu-oesterreich-a-1060030.html
und http://www.sueddeutsche.de/bayern/fluechtlinge-was-an-der-grenze-zu-oesterreich-passiert-1.2710280
und http://www.focus.de/regional/bayern/migration-hunderte-fluechtlinge-warten-in-kaelte-an-bayerns-grenze_id_5044885.html

Alle Artikel zu

 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2xw
Tags: Grundrechte, Menschenrechte, Oesterreich, Fluchthelfer, Bundesverdienstkreuz, freiwillige Helfer, Asyl, Flucht, Folter, Abschiebung, Migration, Frontex, Fluggastdatenbank, EuroDAC, Europol, Schengen, Visa Waiver, Verfolgung
Erstellt: 2015-10-29 16:38:07
Aufrufe: 508

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis