banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
16.01.2016 Wir haben es satt!

Wir wollen keine Gentechnik und kein TTIP und CETA!

Update 16.1.16 18h: Ein erster Bericht

Damit wir in Deutschland und der EU weiter selbst bestimmen können, nach welchen Umweltstandards produziert und gelebt werden kann, dürfen private Schiedsgerichte keinen Einfluss bekommen. Deshalb müssen wir die sogenannten "Frei"handelsabkommen TTIP und CETA verhindern!

Auf der "Wir haben es satt"-Demonstration gegen die Agrarindustrie beweisen jedes Jahr wieder Zehntausende TeilnehmerInnen, dass ihnen Überzeugungen wichtiger sind als das Wetter. Auch dieses Mal werden wir am 16. Januar wieder im Berliner Regierungsviertel demonstrieren. Seien Sie dabei, wenn wir gemeinsam mit Bäuerinnen und Bauern auf die Straße gehen und eine andere Landwirtschaft fordern!

Wir haben es satt!

Wir haben es satt, dass Tiere wie Maschinen behandelt, in Reih' und Glied eingesperrt, mit Medikamenten vollgepumpt, möglichst billig gefüttert, im Akkord geschlachtet und für ein paar Cent auf dem Weltmarkt verkauft werden. Wir haben es satt, dass die Bundesregierung nach jedem Schlupfloch sucht, um die Agro-Gentechnik doch noch einzuführen, anstatt Gentechnikfreiheit offensiv als Zukunftsmodell zu vertreten. Wir haben es satt, dass immer mehr Ackergifte auf den Feldern und in unseren Lebensmitteln landen. Wir haben Freihandelsabkommen satt, die die Armen noch ärmer und die Reichen noch reicher machen.

"Wir haben es satt" bedeutet, dass wir demonstrieren, weil wir etwas ändern können. Wir wollen eine ökologische Landwirtschaft ohne Gift und Gentechnik. Wir wollen eine echte Beziehung zwischen ProduzentInnen und VerbraucherInnen. Das sind die technischen und sozialen Innovationen, die uns alle langfristig satt machen. Denn unser Planet hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.

Am Sa. 16.01.2016 12h Potsdamer Platz

Mehr dazu bei http://www.wir-haben-es-satt.de/start/home/
und https://stop-ttip.org/de/?noredirect=de_DE
und http://naturfreunde-berlin.de/index.php?id=17-1-0-0-0&termin_id=2474&am=2016-01-16
und http://www.wiesentbote.de/2016/01/07/bund-naturschutz-bayreuth-ruft-auf-zur-demonatration-wir-haben-es-satt/
und http://newsletter.umweltinstitut.org/m/6416977


Ein erster Bericht 16.1.16 18h

Es war voll, es wurde voller und es dauerte Stunden bis wir am Ziel angekommen waren. Trotz Kälte haben Zehntausende dieser Demo für eine menschliche und gesunde Landwirtschaft, gegen Agrarkonzerne und gegen die sogenannten "Frei"handelsabkommen TTIP und CETA ein Gesicht gegeben.

Laut Polizei waren wir 13.500 Menschen - wir können also von mehr als 20.000 Teilnehmern ausgehen.

Hier die ersten Bilder:

Über 109 Traktoren waren aus dem ganzen Bundesgebiet angereist ...

... und warteten geduldig auf das Zeichen zum Start.

Bis um 12h sammelten sich auf dem Potsdamer Platz die Massen.

... und dort waren schon "einige" eingetroffen, um den Reden zu lauschen.

... und das waren schon eine ganz schön viele ...

Um 12:30h setzte sich der Zug in Bewegung.

Als erstes durfte die endlose Reihe der Traktoren starten.

...

Dieses Transparent prangerte die Landgrabbing Praktiken der Deutschen Bank an.

... und einig war man sich in dem Wunsch TTIP und CETA in den Orkus der Geschichte zu befördern.

 Weitere Bilder werden folgen.


Alle Artikel zu


Kommentar: RE: 20160116 Wir haben es satt!

23.000 Menschen sind am 16. Januar in Berlin für eine bäuerliche Landwirtschaft auf die Straße gegangen. Angeführt von 130 Traktoren aus dem gesamten Bundesgebiet wurden auf der Demonstration auch die geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA kritisiert. Denn Agrarwende und fairer Handel sind mit TTIP und CETA nicht zu machen!

So bunt war die Demonstration: https://www.flickr.com/photos/80493129@N08/sets/72157661234902184/

Der Rückblick als Video: https://www.youtube.com/watch?v=aovKT0ofFvQ

Die gemeinsame Presseerklärung der Organisator/innen findet sich hier: http://www.wir-haben-es-satt.de/start/presse/pressemitteilungen/

TTIP-Demo-Büro, 25.01.2016, 12:07


RE: 20160116 Wir haben es satt! 

Was in in Europa durchgesetzt wird bestimmen letztendlich Wähler und Wählerinnen. Was die "etablierten" Parteien befürworten ist kein Geheimnis. Die werden aber trotzdem von der Mehrheit gewählt... und zwar immer wieder! Die Schuld liegt also bei uns, nicht bei Trump. 

A., 26.01.2017 16:20 


RE: 20160116 Wir haben es satt! 

Wau , so viele Traktoren - ganz schön imposant. Es ist zwar schlicht, aber da fällt mir direkt Convoy (mit Kris Kristofferson und Ali McGraw) ein. 

Y., 25.01.2017 13:05 


 

 


Kategorie[26]: Verbraucher- & ArbeitnehmerInnen-Datenschutz Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2zp
Tags: #ACTA #Demo #Aktivitaet #FsaMitteilung #Berlin #TTIP #IPRED #SOPA #CETA #Urheberrecht #Zensur #Informationsfreiheit #Anonymisierung #Meinungsmonopol #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit #Internetsperren #Netzneutralitaet #OpenSource #Arbeitnehmerdatenschutz #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Ergonomie
Erstellt: 2016-01-08 09:22:27
Aufrufe: 777

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis