13.01.2016 Nach EuroHawk nun Heron TP

Bundeswehr will israelische Drohnen kaufen

Nachdem in einem bayerischen Fliegerhorst seit Jahren die beiden US Drohnen vom Typ EuroHawk vor sich hin rosten, weil sie "in Europa nicht am Luftverkehr teilnehmen" dürfen, ist nun wohl eine Entscheidung bei der Bundeswehr gefallen.

Die israelischen Aufklärungsdrohnen des Typs Heron TP können auch mit Raketen bewaffnet eingesetzt werden. Bis zu 2 Tonnen "Traglast" können damit "ins Ziel" befördert werden.

Irgendwann nach 2025 soll diese Drohnen dann durch ein selbst entwickeltes Gemeinschaftsprojekt mit Frankreich ersetzt werden.

Mehr dazu bei http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ruestung-bundeswehr-will-israelische-drohnen-kaufen-14009459.html

Anmerkung: Eine Glanzleistung in dieser Farce ist wieder die Rolle der SPD, die sich auf ihrer Webseite als Gegner bewaffneter Drohnen darstellt. (Drohnen - Kommt die Rückwärtswende der SPD?) aber zu den Beschlüssen der Regierung schweigt.

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2zu
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/5349-20160113-nach-eurohawk-nun-heron-tp.htm
Link im Tor-Netzwerk: http://a6pdp5vmmw4zm5tifrc3qo2pyz7mvnk4zzimpesnckvzinubzmioddad.onion/de/articles/5349-20160113-nach-eurohawk-nun-heron-tp.htm
Tags: #Militaer #HeronTP #EuroHawk #Bundeswehr #SPD #Aufruestung #Waffenexporte #Drohnen #Frieden #Krieg #Friedenserziehung #Menschenrechte #Zivilklauseln
Erstellt: 2016-01-13 08:43:06
Aufrufe: 1792

Kommentar abgeben

Für eine weitere vertrauliche Kommunikation empfehlen wir, unter dem Kommentartext einen Verweis auf einen sicheren Messenger, wie Session, Bitmessage, o.ä. anzugeben.
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots zu verhindern.

Wir im Web2.0


Diaspora Mastodon Twitter Youtube Tumblr Flickr FsA Wikipedia Facebook Bitmessage FsA Song


Impressum  Datenschutz  Sitemap