banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Facebook Bitmessage
17.03.2016 Digitale Rechte im US-Wahlkampf

Positionen der US-Präsidentschaftskandidaten zur Netzpolitik

Der Free Press Action Fund hat eine Aufstellung, einen „Voter Guide“, über die Positionen der US-Präsidentschaftskandidaten zu digitalen Grund- und Bürgerrechten erstellt.

Erwartungsgemäß schneidet Donald Trump am schlechtesten ab. Seine meinung über das Internet spricht Bände: “I’m sure as hell don’t want to let people that want to kill us … use our Internet.”

Bernie Sanders, der selbsternannte "Sozialist" nimmt in Sachen Digital Rights den besten Platz ein. Hillary Clinton "schwächelt" bei Fragen von freier Meinungsäußerung und Massenüberwachung.

Mehr dazu bei https://netzpolitik.org/2016/analyse-positionen-der-us-praesidentschaftskandidaten-zur-netzpolitik/
und der Voter Guide im Original https://internet2016.net/voter-guide/

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2Bg
Tags: Zensur, Informationsfreiheit, Anonymisierung, Meinungsmonopol, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Internetsperren, Netzneutralitaet, Open Source, USA, Wahl, Positionen, Buergerrechte, Arbeitnehmerdatenschutz, Verbraucherdatenschutz, Datenschutz, Datensicherheit, Frieden, Krieg, Friedenserziehung, Menschenrechte
Erstellt: 2016-03-17 08:03:44
Aufrufe: 359

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis