11.04.2016 Bundestrojaner kann nur Windows

Wie schön, dass es auch Linux gibt ...

... das werden sich jetzt mindestens alle "Mitglieder des organisierten Verbrechens" sagen und spätestens nun wechseln. -;))

Angeblich soll doch der Bundestrojaner nur für Ermittlungen gegen Terroristen und das organisierte Verbrechen dienen. Nur bei einem Verdacht darf den Verdächtigen ein Staatstrojaner auf den PC gepackt werden, der dann alle Tastaturbewegungen meldet, Screenshots des Bildschirms speichert und Internet-Telefonie (VoIP) mithört.

Das 1. Staatstrojaner-Gesetz hat das BVerfG für unzulässig erklärt, auch gegen den derzeitigen Staatstrojaner läuft eine Klage.

Nun als die "Lösung",  der derzeitige Bundestrojaner kann vieles nicht:

Allerdings lässt sich Skype abhören - aber das ist ja auch Microsoft.
Also schnell zu Linux wechseln und trotzdem weiter kämpfen gegen Hintertüren auf unseren grundgesetzlich geschützten informationstechnischen Systemen!

Mehr dazu bei http://www.golem.de/news/security-bundestrojaner-kann-nur-windows-1604-120242.html

Alle Artikel zu

 


Kommentar: RE: 20160411 Bundestrojaner kann nur Windows

Russische Behörden werfen Windows raus - Die russische Regierung hat beschlossen, dass sie sich Microsofts Windows entledigen will und stattdessen Linux als Betriebssystem bei staatlichen Behörden nutzen wird. (http://www.pravda-tv.com/2016/02/russische-behoerden-werfen-windows-raus/)

Vorsorge ist besser als das Nachsehen haben ...

Boris, 11.04.2016 12:25


 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2C2
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/5496-20160411-bundestrojaner-kann-nur-windows.htm
Link im Tor-Netzwerk: http://a6pdp5vmmw4zm5tifrc3qo2pyz7mvnk4zzimpesnckvzinubzmioddad.onion/de/articles/5496-20160411-bundestrojaner-kann-nur-windows.htm
Tags: #Polizei #Geheimdienste #Hacking #Geodaten #Anti-TerrorGesetze #BKA #BND #Verfassungsschutz #Bundestrojaner #Windows #Microsoft #Linux #Lauschangriff #OpenSource #Ueberwachung #Vorratsdatenspeicherung #Videoueberwachung #Rasterfahndung #ZentraleDatenbanken #Unschuldsvermutung #Verhaltensaenderung
Erstellt: 2016-04-11 06:40:38
Aufrufe: 1997

Kommentar abgeben

Für eine weitere vertrauliche Kommunikation empfehlen wir, unter dem Kommentartext einen Verweis auf einen sicheren Messenger, wie Session, Bitmessage, o.ä. anzugeben.
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots zu verhindern.

Wir im Web2.0


Diaspora Mastodon Twitter Youtube Tumblr Flickr FsA Wikipedia Facebook Bitmessage FsA Song


Impressum  Datenschutz  Sitemap