banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Facebook Bitmessage
23.04.2016 Die 1000 Augen der Jobcenter

Überwachung bei Hartz IV in der überwachungskritischen Szene bisher unterbelichtet

Unter dem Motto „Die 1000 Augen der Jobcenter“  hat die  Berliner überwachungskritische  Gruppe "Seminar für Unsicherheit" (SaU) im März 2016 eine Veransattungsreihe gestartet.

Es ging und geht um

  • das abgeschaffte Bankgeheimnis für Hartz IV-Empfänger_innen
  • Erwerbslose und auch Aufstocker_innen mit Teil- und Vollzeitarbeit m üssen zustimmen, dass die Behörden Einblick in  ihre Konten nehmen können
  • freiwillig und auch unwissentlich abgegebene Daten von Profilings landen in den Computern der Jobcenter,
  • auch subjektive von den MitarbeiterInnen erstellte Personenprofile werden abgespeichert,
  • Umgekehrt verstecken sich die MitarbeiterInnen hinter dem Datenschutz und verheimlichen sogar ihre dienstlichen Durchwahlnummern.

Mehr interessantes gibt es hier http://peter-nowak-journalist.de/2016/04/22/wer-von-uberwachung-redet-darf-vom-kapitalismus-nicht-schweigen/

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2Cp
Tags: Hartz IV, SAU, Gewerkschaft, Mitbestimmung, Koalitionsfreiheit, Arbeitnehmerdatenschutz, Verbraucherdatenschutz, Datenschutz, Datensicherheit, Jobcenter, Profiling, Ergonomie, Datenpannen, Datenskandale, Anonymisierung, Freizuegigkeit
Erstellt: 2016-04-23 08:15:12
Aufrufe: 385

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis