banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Facebook Bitmessage
28.04.2016 Versteckte Kameras unzulässig

Behörde geht gegen getarnte Kameras vor

Nur "echte" Überwachung bleibt erlaubtWer Mini-Kameras etwa in Rauchmeldern, Weckern oder Kugelschreibern kauft, muss damit rechnen, dass er die winzigen Spionage-Kameras dann vernichten lassen und darüber einen Nachweis führen muss.

Die Datenschutzbehörden gehen verstärkt gegen Verkäufer und Käufer solcher "Spionagewerkzeuge" vor. Allein in den vergangenen Wochen ist die Bundesnetzagentur in mehr als 70 Fällen gegen solche illegalen Angebote vorgegangen.

"Diese Kameras ermöglichen eine unbemerkte Fernüberwachung und gefährden dadurch ein unbeschwertes Privatleben. Wir gehen daher entschlossen gegen alle Beteiligten wie Hersteller, Verkäufer und Käufer dieser Kameras vor", sagte Netzagentur-Chef Jochen Homann.

Mehr dazu bei http://www.onetz.de/deutschland-und-die-welt-r/wirtschaft-de-welt/geheime-ueberwachung-behoerde-geht-gegen-getarnte-kameras-vor-d1662921.html

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2CA
Tags: Persoenlichkeitsrecht, Privatsphaere, versteckte Kameras, Spionagewerkzeug, Videoueberwachung, Lauschangriff, Ueberwachung, Scoring, Arbeitnehmerdatenschutz, Verbraucherdatenschutz, Datenschutz, Datensicherheit, Ergonomie, Datenskandale
Erstellt: 2016-04-28 07:20:39
Aufrufe: 310

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis