banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
04.05.2016 Weitere Klage gegen die Vorratsdatenspeicherung

Bayerischer SPD-Abgeordneter klagt gegen die Vorratsdatenspeicherung

und

Behörden überwachten mehr, nutzten Vorratsdaten für Finanzdelikte

Florian Ritter, ein byerischer SPD-Abgeordneter hat Klage gegen die neuen Vorschriften zur Vorratsdatenspeicherung (VDS) beim Bundesverfassungsgericht eingereicht. Er bemängelt, dass die Vorratsdatenspeicherung die Überwachung der Bürger "unkontrolliert" ausweite und es stört ihn vor allem, dass der Bundestag es auch "sonstigen Sicherheitsbehörden der Länder" ermögliche, auf die auf Vorrat gespeicherten Verbindungs- und Standortdaten zuzugreifen.

Bayern hatte diesen Freibrief bereits für ein eigenes Gesetzesvorhaben genutzt und dem Landesamt für Verfassungsschutz Zugriff auf die VDS Daten gegeben.

Mehr dazu bei http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bayerischer-SPD-Abgeordneter-klagt-gegen-die-Vorratsdatenspeicherung-3196200.html

Behörden nutzten Vorratsdaten für Finanzdelikte

Häh? War da nicht immer die Rede von Terrorismusbekämpfung?

In Österreich enthält die Überwachungs-Statistik der Sicherheitsbehörden für 2014 letztmalig die Vorratsdaten. Ab Juli 2014 brauchen sie nach einer Entscheidung des Verfassungsgerichtshofes nicht mehr gesammelt werden.

In der ersten Jahreshälfte 2014 sind sie jedoch 188 Mal abgefragt worden. Es gab dabei sogar Zugriffe wegen Finanzdelikten, etwa wegen Abgabenhinterziehung oder Abgabenbetrug. In vier Fällen wurden Vorratsdaten wegen "Urkundenfälschung" abgefragt. Im Bereich des Terrorismus gab es hingegen keine Abfrage der Daten.

Mehr dazu bei http://derstandard.at/2000036231944/Behoerden-ueberwachten-mehr-nutzten-Vorratsdaten-fuer-Finanzdelikte

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2CN
Tags: Grundrechte, Menschenrechte, IFG (Informationsfreiheitsgesetz), Klage, VDS, BVerfG, Missbrauch, Bankdaten, Metadaten, Steuerdaten, Vorratsdaten, Verfassungsschutz, VS, Lauschangriff, Ueberwachung, Vorratsdatenspeicherung, Videoueberwachung, Rasterfahndung, Zentrale Datenbanken, Entry-Exit System, eBorder, Freizuegigkeit, Unschuldsvermutung, Verhaltensaenderung
Erstellt: 2016-05-04 09:17:42
Aufrufe: 402

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis