banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
26.05.2016 Keine Auskunft über stille SMS

Berliner Behörden verweigern Auskünfte zur „stillen SMS“

... weil sie so viel zu tun haben. Senator Henkel ließ einen Abteilungsleiter der Senatsjustizverwaltung auf die Anfrage des Piraten-Abgeordneten Lauer antworten, dass die konkrete Aufschlüsselung der Überwachungseinsätze eine „nicht auf Dauer leistbare Aufgabe“ sei. Lauer meinte dazu, dass nur eine detaillierte Aufschlüsselung eine Mißbrauch verhindern bzw. kenntlich machen könnte.

„Die Gefahr eines leichtfertigen Gebrauchs dieses Einsatzmittels ist bereits durch hohe rechtliche Anforderungen ausgeschlossen“ war die Antwort von Innensenator Henkel.

Mehr dazu bei http://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/ueberwachung-berliner-behoerden-verweigern-auskuenfte-zur--stillen-sms--24106020
und http://www.taz.de/!5303408/

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2Do
Tags: #Smartphone #Handy #stilleSMS #Statistik #Geheimhaltung #IMSI-Catcher #Polizei #Geheimdienste #Hacking #Geodaten #Lauschangriff #Ueberwachung #Vorratsdatenspeicherung
Erstellt: 2016-05-26 17:13:54
Aufrufe: 477

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis