banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
16.06.2016 Gericht: Keine Ehrendoktorwürde für Snowden

Mecklenburg-Vorpommern hat besonders strenge Maßstäbe für die Verleihung

Der Whistleblower Edward Snowden kann die Ehrendoktorwürde der Universität Rostock nicht bekommen. Das Gericht meint, der Rat der Philosophischen Fakultät habe 2014 in seiner Beschlussvorlage für die Ehrung des ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiters den rechtlichen Rahmen verkannt und es bestehen Zweifel an der wissenschaftlichen Leistung Snowdens.

Mehr dazu bei http://derstandard.at/2000039008895/Gerichtsurteil-Keine-Ehrendoktorwuerde-fuer-Snowden-in-Rostock

Anmerkung: Wir haben keine Zweifel an der Leistung Snowdens für die weltweiten Menschenrechte. Seine Enthüllungen haben dazu begetragen vielen Menschen auf der Welt die Augen für die maßlose Überwachung durch die Geheimdienste zu öffnen!

Update 01.07.2016: Edward Snowden kann Ossietzky-Preis in Oslo nicht ohne Gefahr einer Auslieferung an USA entgegennehmen

Edward Snowden wurde im April vom norwegischen PEN-Autorenverband mit dem Ossietzky-Preis 2016 ausgezeichnet. Zur Preisverleihung am 18. November in Oslo sollte Snowden die Auszeichnung persönlich entgegennehmen. Ein Gericht in Oslo wies seine Klage auf eine sicheren Aufenthalt in Norwegen zurück. (http://derstandard.at/2000039908913/Snowden-scheitert-mit-Klage-in-Norwegen)

Update 03.07.2016: "Mich amüsieren diese dümmlichen Vorwürfe mehr, als dass sie mich ärgern"

... mit diesen Worten reagierte Edward Snowden auf die Vorwürfe des Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, der  in einer Sitzung des NSA-Untersuchungsausschusses behauptet hatte, dass Snowden ein Agent der russischen Geheimdienste SWR oder FSB sei. Snowdens Rechtsanwalt in Deutschland, Wolfgang Kaleck, protestierte dagegen beim Ausschussvorsitzenden Patrick Sensburg. (http://derstandard.at/2000040246511/Edward-Snowden-nennt-Spionagevorwurf-duemmlich)

Alle Artikel zu

 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2E5
Tags: Geheimdienste, Hacking, Geodaten, Universitaet Rostock, Ehrendoktorwuerde, FSB Agent, Gericht, Klage, Norwegen, PEN, sicherer Aufenthalt, Whistleblowing, Edward Snowden, Lauschangriff, Ueberwachung, Vorratsdatenspeicherung, Videoueberwachung, Rasterfahndung, Zentrale Datenbanken, Entry-Exit System, eBorder, Freizuegigkeit, Unschuldsvermutung, Verhaltensaenderung
Erstellt: 2016-06-16 07:01:48
Aufrufe: 397

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis