banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
19.06.2016 Hand in Hand gegen Rassismus

Menschenketten am Wochenende für Menschenrechte und Vielfalt

Wir starten in Berlin um 14 Uhr am Oranienplatz und bilden von dort aus die Kette.

Update 19.06.2016 18h: Hier ein erster Bericht und viele Bilder

Am Sonntag, den 19. Juni ist es soweit: Wir wollen mit vielen tausend Menschen aus Berlin und Potsdam eine Menschenkette gegen Rassismus und für Menschenrechte und Vielfalt bilden. Und es wird nicht nur in Berlin eine Kette geben, auch Menschen in Bochum, Hamburg, Leipzig und München werden an diesem Wochenende genau dasselbe tun.

Für die Aufnahme der Flüchtlinge engagieren sich in Deutschland Hunderttausende. Weltweit findet dies Anerkennung. Gleichzeitig brennen Häuser, Rassist*innen bedrohen Menschen auf offener Straße. Flüchtlinge werden attackiert und als Terroristen diffamiert, obwohl sie selbst vor Terror fliehen. Menschen anderer Hautfarbe, Religionen, aber auch Lesben, Schwule, Transgender, hauptamtliche und freiwillige Helferinnen und Helfer, Politikerinnen und Politiker werden in Deutschland beschimpft und angegriffen.

Dagegen wollen wir mit bundesweiten Menschenketten ein Zeichen setzen

Weil es in Deutschland gerade jetzt dieses Zeichen für Toleranz und Demokratie braucht. Jetzt, wo Rechtspopulisten über Schießbefehle fabulieren, Mitglieder unserer Nationalmannschaft rassistisch beleidigen; wo Rassist/innen fast jeden Tag Menschen angreifen, die hier Schutz und Frieden suchen. Und wo sogar unser Justizminister eine 9-Millimeter-Patrone in seinem privaten Briefkasten findet, weil er klar gegen Rassismus Stellung bezieht.

Lasst uns gemeinsam öffentlich klar zeigen: Wir stehen für die Achtung der Menschenwürde, für Humanität, für Religionsfreiheit. Und für das Recht auf Asyl.

Damit verteidigen wir nicht weniger als das Fundament unserer demokratischen Verfassung: das Grundgesetz.

Am Sonntag kann es  losgehen: Wir starten um 14 Uhr am Oranienplatz und bilden von dort aus die Kette.

Wir verbinden dann folgende Orte in Berlin: Die Ev. Emmauskirche am Lausitzer Platz, den Berliner Dom, das Rote Rathaus, die Flüchtlingsunterkunft in der Skalitzer Straße und die Moschee am Kottbusser Damm.

Für die Aktion gibt es ein breites Bündnis: Campact, Pro Asyl, Amnesty International, der DGB, Brot für die Welt und viele weitere Organisationen rufen zu den Menschenketten gegen Rassismus auf.

Gemeinsam sind wir mit vielen tausend Menschen schon im März in über 150 Städten in ganz Deutschland auf die Straße gegangen, haben demonstriert, Flashmobs gebildet oder Willkommensfeste gefeiert.

Seid dabei!

Mehr dazu bei https://www.campact.de
und http://hand-in-hand-gegen-rassismus.de/aufruf/


Hier die ersten Bilder von heute

 Hand in Hand standen am 18. und 19. Juni mehr als 40.000 Menschen in fünf deutschen Großstädten und zahlreichen weiteren Orten. In Bochum, Berlin, Hamburg, Leipzig und München verbanden Demonstranten mit kilometerlangen Menschenketten kirchliche und soziale Einrichtungen, Flüchtlingsunterkünfte, Kulturstätten und Rathäuser.

Mit Trommeln wird die Stimmung angeheizt ...

 Gegen 14h füllt sich der Oranienplatz.

9000  Menschen werden allein auf dem Platz gezählt.

 So ist es!

Es wird immer voller und der vorhergesagte Regenschauer traut sich nicht nach Kreuzberg.

 Bunt statt braun!

Keine Festung Europa ist, wie bei der FsA Demo 2009, unser Slogan.

 Langsam bildet sich aus den Menschenmassen eine Menschenkette.

Das östliche Ziel am Schlesischen Tor ist inzwischen schon erreicht, während die andere Seite den U-Bahnhof Kochstraße genommen hat.

 

Bunt statt braun!

 Für ein friedliches Miteinander!

 


Alle Artikel zu


Kategorie[23]: Flucht & Migration Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2E7
Tags: Grundrechte, Menschenrechte, campact, hand in hand gegen Rassismus, Asyl, Flucht, Folter, Abschiebung, Migration, Frontex, Fluggastdatenbank, EuroDAC, Europol, Schengen, Visa Waiver, Verfolgung
Erstellt: 2016-06-16 08:04:33
Aufrufe: 594

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis