banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Facebook Bitmessage
07.07.2016 Ungestraft über 100 Unbeteiligte ermordet?

Zwischen 64 und 116 Zivilisten nebenbei getötet

Letzte Woche veröffentlichte das Weiße Haus ein Papier zu den zivilen Opfern des Drohnen-Krieges. Das ist das erste Mal, das offiziell bestätigt wird, dass die angeblich "chirugischen Schläge" doch zivile Opfer fordern.

Der Bericht strotzt von Schönfärberei und weicht von den Zählungen von unabhängigen NGO weit ab. So hatten Vertreterinnen von CODEPINK in Berlin im April ein Buch mit den Fotos von über 100 Kindern vorgestellt, die durch Drohnenschläge ermordet wurden.

Aber auch mit der Gesamtzahl der Angriffe stimmt etwas nicht. Der Bericht aus dem Weißen Haus listet von 2009 bis 2015 in Pakistan, Somalia, Libyen und dem Jemen 473 Drohnen-Angriffe auf mit zwischen 2.372 und 2.581getöteten „terroristischen Kämpfern“. Der republikanische Senator Lindsey Graham hatte im Februar 2013 bereits Zahlen von 4700 Getöteten genannt und sprach damals schon von 261 bis 305 getöteten Zivilisten.

Aber unabhängig von den Zahlen - die USA bekennen sich erstmals dazu, ohne Beachtung des Völkerrechts in fremden Ländern (Pakistan, Afghanistan und Jemen) willkürlich und ohne Einwilligung der dortigen Regierungen Menschen zu töten!

Auch das ist Mord - hinzu kommt nun das "Geständnis" auch "einige Male" die Falschen ermordet zu haben.

Barack Obama ist wohl der einzige Staatschef der Welt, der sich öffentlich zu 64- oder 116-fachen Mord bekennen kann – und damit ohne jegliche Anklage davonkommt.

Bis jetzt jedenfalls ...

Mehr dazu bei http://www.nachdenkseiten.de/?p=34102
und https://blog.fefe.de/?ts=a982217b

Alle Artikel zu

 


Kommentar: RE: 20160707 Ungestraft über 100 Unbeteiligte ermordet?

Die Idioten vom IS haben bei solchen Taten ihre 72 Jungfrauen im Kopf. Wie kommt Obama damit klar? Selbst mit der Bibel und "Auge um Auge" ist das doch Selbstbetrug, denn die einen Unschuldigen kann auch er nicht mit den anderen Unschuldigen aufrechnen.

Der Drohnenkrieg ist nur Terroristenrekrutierung und ein gutes Geschäft für die Waffenlobby.

Marie, 07.07.2016 10:52


 RE: 20160707 Ungestraft über 100 Unbeteiligte ermordet?

Hi,
Could you please have a look at our new infographic, “Armed Drones: President Obama’s Weapon of Choice”?

Given your past interest in U.S. drone strikes, I think you’ll find it interesting. http://ammo.com/articles/armed-drones-obamas-weapon-of-choice-infographic

President Barack Obama has received much credit for drawing down American involvement in Iraq and Afghanistan, but less attention has been paid to his administration's embrace of armed drones. Under orders from the White House, the military and the CIA hunt down and kill people who have been deemed – through secretive processes, hidden from the press and the American public – worthy of execution.

These remote strikes tend to take place in foreign countries which are not declared war zones. The number of civilians killed is purposely withheld. And they are all carried out from afar by armed drones, which have become President Obama’s weapon of choice.

While there has been intense focus on the technology of remote killing, that serves as a red herring for something far more important: The U.S. government’s exercise of worldwide power over life and death. After all, armed drones are a tool, not a policy. The policy is assassination. Please have a look at our new infographic, and share it with your fans if you think they would find it informative.

http://ammo.com/articles/armed-drones-obamas-weapon-of-choice-infographic

Many thanks, and keep up the great work!

Sam, 07.07.2016 17:36


 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2EA
Tags: Militaer, USA, Unbeteiligte, Opfer, Drohnenmorde, Senator, Codepink, Pakistan, Jemen, Afghanistan, Aufruestung, Waffenexporte, Drohnen, Frieden, Krieg, Friedenserziehung, Menschenrechte, Zivilklauseln, Grundrechte
Erstellt: 2016-07-07 07:22:31
Aufrufe: 511

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis