DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
29.07.2016 Verfassungsschutzämter mit Feindbild "Kommunist"

Lehrer darf vom Verfassungsschutz überwacht werden, wenn er Versammlungen von Linken besucht

Im April 2016 hat das Verwaltungsgericht Karlsruhe entschieden, dass die Bespitzelung und Überwachung des Lehrers Michael C. durch den Verfassungsschutz rechtmäßig ist.

Dabei geht es nicht um konkrete Taten. C. forderte Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten und deren Löschung. Gemäß den unvollständig vorliegenden Daten ist nur ersichtlich, dass er seine Grundrechte auf Versammlungs-, Meinungs- und Pressefreiheit wahrgenommen hat in dem er an Demonstrationen teilgenommen hat. Sein „Fehler“ bestand darin, dass er es in Kontexten tat, in dem auch „Linksextremisten“ dabei gewesen sein könnten.

Im Urteil wird zitiert, dass der Verfassungsschutz für seine Arbeit „tatsächliche Anhaltspunkte“ „für verfassungsfeindliche Bestrebungen“ haben muss, aber der „Beobachtungsauftrag“ reiche selbstverständlich „weit in das Vorfeld von Straftaten“.

C. wird also weiterhin überwacht werden.

In seinem Berufsverbotsverfahren von 2003 bis 2007 hat er immerhin auch eine andere  Erfahrung gemacht. Der Verwaltungsgerichtshof Mannheim ist letztlich nicht dem Ministerium gefolgt, sondern hat das Berufsverbot als rechtswidrig erkannt und seine „Verfassungstreue“ bestätigt. Das Land musste Schadenersatz zahlen.

Mehr dazu bei http://www.grundrechtekomitee.de/node/799

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2F9
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/5676-20160729-verfassungsschutzaemter-mit-feindbild-kommunist.htm
Tags: #Grundrechte #Menschenrechte #IFG(Informationsfreiheitsgesetz) #Informationsfreiheit #Anonymisierung #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit #Berufsverbot #Urteil #Versammlungsrecht #Mitbestimmung #Koalitionsfreiheit #Verfassungsschutz #Lauschangriff #Ueberwachung
Erstellt: 2016-07-29 07:46:29
Aufrufe: 441

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis