25.08.2016 Deutsche Waffen nun im Einsatz gegen NATO-"Partner" Türkei?

Türkischer Einmarsch ist Folge eines grandiosen Scheiterns

Unser Flüchtlings-Deal "Partner" Erdogan, sprich Erdowahn, hat ohne Kriegserklärung Truppen, z.Zt. 20 Panzer mit ca. 150 Soldaten, über die türkische Grenze nach Syrien fahren lassen.

Es stellen sich folgende Fragen:

Die deutsche Militärpolitik in der Region gerät zu einer Katastrophe, auch weil die Gefahr durch eine großen Krieg in Syrien mit der türkischen Invasion weiter wächst. Genauso gefährlich sind:

Es scheint, dass die USA um jeden Preis die Rückeroberung von Aleppo verhindern wollen. Assads Sturz ist ihnen weit wichtiger als der Kampf gegen den IS. Die Türkei macht sich das zu Nutze, in dem sie in der Grenzregion wildert.

Was zum Teufel hat deutsches Militär dort mitzumischen?
Wir haben eine Verteidigungsarmee!

Wo bleiben Friedensinitiativen der EU oder Deutschlands, die wir mit unterstützen können?

Mehr dazu bei http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkische-panzer-ueberqueren-grenze-nach-syrien-a-1109207.html
und http://www.welt.de/politik/ausland/article157855095/Tuerkischer-Einmarsch-ist-Folge-eines-grandiosen-Scheiterns.html

Alle Artikel zu


Kommentar: RE: 20160825 Deutsche Waffen nun im Einsatz gegen NATO-"Partner" Türkei?

Wie viel Kriegsgeilheit steckt denn nur in dieser Flinten-Uschi? Sind ihr die Leben ihre immerhin 7 Kinder so schnuppe?

Habe gestern auf DR Kultur eine Bericht über den BW-Einsatz in Nord-Mali gehört: Eine heiße Sache bei 50 Grad, aber sinnlos, gefährlich und unnütz wie üblich.

Peace!

Berti, 26.08.2016 15:15


RE: 20160825 Deutsche Waffen nun im Einsatz gegen NATO-"Partner" Türkei?

Gibt es keine (noch so schwache) UN-Politik mehr? Wo ist die Bewegung der Blockfreien Staaten? Ihre Stimme, so zerstritten sie auch waren, war immer menschlich. Eine menschliche Politik im Nahen Osten ist seit dem völlig willkürlichen Krieg der USA gegen den Irak, gegen Libyen, ... nicht mehr auszumachen.

Nur nach kurzfristigen "Interessen" werden heute diejenigen geopfert, die man gestern noch mit Waffen beliefert hat. Reguläre ausländische Soldaten dürfen ohne UN-Mandat in anderen Ländern Menschen töten. Das, was ebenso illegalerweise seit Jahren aus der Luft bereits praktiziert wurde, wird nun auch am Boden durch britische, US und jetzt noch türkische Einheiten fortgeführt. Das sind Kriegsverbrechen!

Eine solche solche Missachtung aller Regeln des Völkerrechts kann nur in eine neue Katastrophe führen. Außer den Linken sehe ich in Deutschland niemand der dagegen das Wort ergreift, überall nur Speichellecker und Duckmäuser ...

Karl, 28.08.2016 08:12


 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2FF
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/5708-20160825-deutsche-waffen-nun-im-einsatz-gegen-nato-partner-tuerkei.htm
Link im Tor-Netzwerk: http://a6pdp5vmmw4zm5tifrc3qo2pyz7mvnk4zzimpesnckvzinubzmioddad.onion/de/articles/5708-20160825-deutsche-waffen-nun-im-einsatz-gegen-nato-partner-tuerkei.htm
Tags: #Militaer #Tuerkei #Angriff #Syrien #Kurden #YPG #Waffenlieferungen #Bundeswehr #Aufruestung #Waffenexporte #Drohnen #Frieden #Krieg #Friedenserziehung #Menschenrechte #Zivilklauseln
Erstellt: 2016-08-25 09:47:41
Aufrufe: 2153

Kommentar abgeben

Für eine weitere vertrauliche Kommunikation empfehlen wir, unter dem Kommentartext einen Verweis auf einen sicheren Messenger, wie Session, Bitmessage, o.ä. anzugeben.
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots zu verhindern.

Wir im Web2.0


Diaspora Mastodon Twitter Youtube Tumblr Flickr FsA Wikipedia Facebook Bitmessage FsA Song


Impressum  Datenschutz  Sitemap