banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
06.09.2016 Whatsapp-AGB unwirksam?

WhatsApp teilt künftig Daten mit Facebook

... na klar, hat jemand etwa was anderes vermutet?

Nun steht es aber auch in den AGBs. Wer nicht in den nächsten Tagen widerspricht (was wohl langfristig zum Ausschluss der Nutzung führen wird) dessen Telefonbuch wird nach Kontakten durchsucht und diese werden an Facebook weitergeegeben.

Mit dem Datenaustausch sollen die Werbeanzeigen als auch "die Freundessuche von Facebook verbessert werden".

Jetzt will sich die EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager mit der Sache beschäftigen. Sie untersucht die Übernahme von WhatsApp durch Facebook vor zwei Jahren. Die Grundlage für die Kartellbehörden damals  war, dass kein Datenaustausch zwischen beiden Unternehmen stattfinden würde.

Auch deshalb hält der Hamburgische Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar die AGBs zum Teil für unwirksam. Nach Ansicht von Caspar ist das Auslesen von Daten von Nichtnutzern dieser Dienste aus einem Telefonbuch eines Nutzers kritisch anzusehen. Nach BDSG muss eine Datenerhebung auf einer rechtlichen Grundlage basieren und im Rahmen der Erforderlichkeit erfolgen. Beides ist nicht gegeben.

"Hinzu kommt, dass die Datenschutzrichtlinie keine Spezifizierung vornimmt, welche Daten zu welchen Zwecken ausgetauscht werden, so dass dem Nutzer gar nicht klar ist, in was er genau einwilligen soll", sagte Caspar.

Mehr dazu bei http://www.golem.de/news/auslesen-von-kontaktliste-datenschuetzer-haelt-whatsapp-agb-fuer-unwirksam-1609-123056.html
und http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2016-09/facebook-whatsapp-datenschutz-adressbuecher/komplettansicht

Alle Artikel zu

 


Kommentar: RE: 20160906 Whatsapp-AGB unwirksam?

 

Jetzt will sich die EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager mit der Sache beschäftigen. Sie untersucht die Übernahme von WhatsApp durch Facebook vor zwei Jahren.

<< Interessant: Was für eine Handhabe hat die EU? Beide Unternehmen nicht im Gebiet der EU...

DD., 06.09.2016 12:11


RE: 20160906 Whatsapp-AGB unwirksam?

 

Facebook Irland muss dafür herhalten

Susi, 06.09.2016 12:29


RE: 20160906 Whatsapp-AGB unwirksam?

Es wird interessant das zu beobachten

F., 06.09.2016 12:53


RE: 20160906 Whatsapp-AGB unwirksam?

 

Die meisten Leute werden es (leider) dennoch weiter benutzen, da es die Mehrheit schlicht nicht interessiert. Auf Dauer - finde ich - ziemlich deprimierend, weil man gegen Windmühlen redet.

N., 06.09.2016 13:16


 

RE: 20160906 Whatsapp-AGB unwirksam?

Ich denke ich werd mich mal im Umfeld umhören wer es benutzt und meine Handy-Nr im Handy hat. Allerdings dürften das nicht viele sein. Ich bin sehr geizig mit meiner Handy-Nr.

F., 06.09.2016 13:25


RE: 20160906 Whatsapp-AGB unwirksam?

Ja, Nummer geheimhalten scheint momentan der einzige Weg zu sein, sich diesen Übergriffen zu entziehen. Finde ich aber schon traurig. Ich erinnere mich, wie ich eine zeitlang mit penetranten Einladungsmails (samt Klarname) zu FB und anderen SM belästigt wurde. Das ganze wird sich jetzt erstmal wiederholen.

B., 06.09.2016 14:16


RE: 20160906 Whatsapp-AGB unwirksam?

Für mich lautet (leider) die einzige Möglichkeit, eine neue Nummer zu beantragen...

DD., 06.09.2016 14:57


RE: 20160906 Whatsapp-AGB unwirksam?

Gerade bei der Handy-Nr war ich schon immer sehr geizig. Ich habe keine Lust zu den unmöglichsten Zeiten von irgendwelchen Leuten angerufen zu werden um irgend nen Müll zu besprechen, bzw. weil denen gerade mal langweilig ist. Ich habe selbst bisher wenige Einladungsmails bekommen, aber als ich mal vor ewigen Zeiten die FB-App ausprobiert hatte, hatte ich, obwohl ich der Datenübermittlung an FB nicht zugestimmt hatte, plötzlich ne Reihe "Freunde" die ich nicht oder kaum kannte. Ich bin dem in 2 Fällen nachgegangen und es stellte sich heraus, daß die FB-App unter Symbian, trotz Verbot, Adressen hochgeladen hatte und, ohne mein Zutun und ohne Information, Freundschaftsanfragen versandt hat und offensichtlich sind ne ganze Reihe von Menschen so versessen darauf möglichst viele Freunde bei FB zu haben, daß sie automatisch alle Anfragen bestätigten, obwohl sie keine Ahnung hatten von wem die kamen. Ich hatte tagelang damit zu tun das zu korrigieren. Als ich mich deshalb bei FB beschwert hatte kam nur ne Form-Mail zurück. Dort an irgend jemanden menschliches durchzudringen habe ich nie geschafft. Ich bin ganz froh, daß die mich irgendwann entsorgt haben, obwohl dies durchaus auch erhebliche Nachteile hat.

F., 06.09.2016 15:04


 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2FY
Tags: Verbraucherdatenschutz, Datenschutz, Datensicherheit, Ergonomie, Datenskandale, AGB, Telefonbuch, WhatsApp, EU, Kartellamt, Facebook, Scoring, soziale Netzwerke, Persoenlichkeitsrecht, Privatsphaere
Erstellt: 2016-09-06 06:56:27
Aufrufe: 344

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis