banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr
24.09.2016 NO WAR 2016 - Anti-Kriegs Kongress

NO WAR 2016 - Antikriegs-Veranstaltung Berlin

RootsAction, World Beyond War, Coop Anti-War Café, Antikrieg TV, Aktion Freiheit statt Angst, Voice Republic, Presenzza News, Weltnetz TV, attac Berlin rufen auf zur:

Simultanveranstaltung in Berlin und Washington D.C.im Sprechsaal Berlin - Samstag, den 24.09.mit Whistleblowern aus den USA

Veranstalter World Beyond War Berlin
Update 25.9.:
erste Berichte von heute weiter unten

Berlin 24.9. von 14 bis 18 Uhr Vorträge / Diskussionrunde
unterstützt von RootsAction.org und organisiert in Koordination
mit der Organisation "Welt jenseits von Krieg"

Es gibt Beiträge von:

  • Annette Groth, MdB, Die Linke
  • (Flucht und Fluchtursachen - Situation in Flüchtlingslager in Jordanien, dem Libanon u.a. Ländern)
  • Victor Grossman, US-Aktivist -Vor den US-Wahlen, Lage der europäischen Linken, wachsender Rechtspopulismus
  • Elsa Rassbach, DFG-VK, Code Pink - Aktivitäten der Anti-Drohnenbewegung in den USA und in den USA
  • Günter Sölken, attac -Möglichkeit einer gerechteren Weltwirtschaft im Sinne einer multipolaren Weltordnung
  • Diani Barreto, Aktivistin - Vorstellung der beiden US-Whistleblower und ein Überblick über die Lage in Deutschland
  • Matthew Hoh, Drohnen-Programm Whistleblower (USA)
  • Cian Westmoreland, Drohnen-Programm Whistleblower (USA)


ab 17.30 Uhr: Konferenz-Übertragung per Livestream aus Washington DC

Livestream der World Beyond War Konferenz in Washington DC

  • ab 17.30 (Berlin Time) Disarmament, and Abolishing Nuclear Weapons Moderation Alice Slater -- Redner:  1. Lindsey German  2. Ira Helfand  3. Odile Hugonot Haber
  • ab 18:30 (Berlin Time) Closing Bases
    Moderation Leah Bolger  ------   Redner:  1. David Vine -- 2. Kozue Akibayashi
  • ab 19.30 (Berlin Time) Protecting the Environment from War by  Ending War
    Moderation David Swanson ---- Redner: Harvey Wasserman
  • ab 20:30 (Berlin Time) Changing War Culture to Peace Culture
    Moderation David Hartsough --  Redner: 1. Michael McPhearson -- 2. John Dear -- 3. Maria Santelli
  • ab 21:30 (Berlin Time) International Law.
    Can War Makers Be Held Accountable? Can We Achieve Truth and Reconciliation?
    Moderation Kathleen Kirwin --  Redner: 1. Jeff Bachman -- 2. Maja Groff -- 3. Michelle Kwak
  • ab 22:45 (Berlin Time) Demonstrations, Direct Action, Resistance and Counter-Recruitment
    Moderation Brienne Kordis --  Redner: 1. Medea Benjamin  -  2. Pat Elder -- 3. Mark Engler

Mehr zu den Veranstaltungen in Washington bei http://worldbeyondwar.org/
und http://www.telesurtv.net/english/opinion/What-You-Can-Do-to-End-War-on-the-International-Day-of-Peace-20160921-0003.html

... und ein Video-Zusammenschnitt aus Washington https://youtu.be/9qPtHYC6jYE


Hier die ersten Bilder der Veranstaltung

 

David Swanson begrüßt die Berliner Zuhörer zum NoWar Kongress 2016 in Washington.

Simultanübersetzung durch die Schaufensterscheibe ...

Im Laufe des Abends werden die Forderungen der Menschen an die Politik vor dem Sprechsaal aufgehängt.

Am Abend nach der Redebeiträgen aus Berlin beginnt die Liveübertragung aus Washington.

 ... und einige wichtige Erkenntnisse aus den Vorträgen aus Berlin

Victor Grossman, US-Aktivist -Vor den US-Wahlen

  • Hillary als kleineres Übel?? - nein -

Günter Sölken, attac -Möglichkeit einer gerechteren Weltwirtschaft im Sinne einer multipolaren Weltordnung

  •  die wirklichen Fluchtursachen kommen in der Politik nicht vor
  • 8,5 Millionen Hungertote in jedem Jahr
  • 160 Millionen Kriegstote seit 1945
  • der Washington Consensus verhindert jede nicht-wirtschaftsliberale Politik
  • IWF und Weltbank diktieren die Bedingungen
    • Schulgeld
    • Wasser-Privatisierung
    • Nahrungsmittelvorräte sind aufzulösen
  • bei den CETA und TTIP Demonstrationen ist TISA in den Hintergrund geraten
    • TISA bedroht jede sozilale Daseinsvorsorge in den betroffenen Staaten
  • für die Menschen im Süden sind die derzeit in Verhandlung stehenden EPAs ebenso gefährlich
    • Land grabbing
    • Monokulturen
    • Sojanabau in Afrika
  • "Africa is rich" - Afrika hat fruchtbares Land und Bodenschätze, um sich selbst zu ernähren
  • französische Ex-Kolonien zahlen bis heute noch "Reparationen" an das "Mutterland"

 N.N. Referentin einer Bundestagsabgeordneten der Linken

  •  Die UN haben kürzlich ein Menschenrecht auf Frieden deklariert.
  • Die Bundesrepublik Deutschland hat diesem Beschluss nicht zugestimmt, denn
  • die Politik im Innern ist nicht aus sozialen Ausgleich angelegt (Schere arm-reich öffnet sich, Sozialabbau, TTIP, TISA),
  • die Politik nach außen ist auf Expansion und militärische Einsätze ausgelegt.

Elsa Rassbach, DFG-VK, Code Pink - Aktivitäten der Anti-Drohnenbewegung in den USA und in den USA

Über die Aktionen Anti-Drohnenbewegung haben wir bereits an anderer Stelle ausführlich berichtet:

Ein Videomitschnitt der Veranstaltung liegt demnächst hier ...

Hier schon mal das Video von der Demonstration am 26.9. in Washington http://worldbeyondwar.org/protest-pentagon-september-26-2016/


Alle Artikel zu

 


Kategorie[25]: Schule ohne Militär Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2Gg
Tags: Sprechsaal, Aktivitaet, FsaMitteilung, TTIP, CETA, EPA, TISA, WorldBeyondWar, Washington, Schule ohne Militaer, Atomwaffen, Militaer, Bundeswehr, Aufruestung, Waffenexporte, Drohnen, Frieden, Krieg, Friedenserziehung, Menschenrechte, Zivilklauseln
Erstellt: 2016-09-22 06:42:58
Aufrufe: 591

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis