banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
01.10.2016 Bundestrojaner für Smartphones und Tablets

BKA wirft 50 Millionen zum Fenster raus - Illegaler Handy-Trojaner nach illegalem PC-Trojaner

Für rund 50 Millionen Euro wil das Bundeskriminalamt (BKA) einen Smartphone-Trojaner und andere "operative IT-Systeme" entwickeln lassen. Dann wird es den Bundestrojaner nicht nur auf Laptops und Stand-PCs geben sondern auch auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets lassen sich dann jegliche Aktivitäten überwachen.

Ziel ist es, an die Daten (der Kommunikation) zu kommen bevor sie für die Übertragung verschlüsselt wird. Wenig aussagefreundlich ist das BKA über die Wege auf denen die neue Überwachungssoftware unbemerkt auf Handys von Verdächtigen installiert werden kann.

Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe und Kritiker haben weiterhin Bedenken gegen den Einsatz eines Staatstrojaners.

Das BVerfG hatte 2008 die Hürden für den Einsatz von Trojanern durch die Definition eines Grundrechts auf Gewährleistung der Vertraulichkeit und Integrität informationstechnischer Systeme angehoben. So ist der Einsatz von Trojanern nur gestattet, "wenn tatsächlich Anhaltspunkte einer konkreten Gefahr für ein überragend wichtiges Rechtsgut" bestehen. Weiterhin ist der Zugriff auf "ruhende" Dateien auf einem Computer nicht erlaubt. Auch die Möglichkeit ständiger Screenshots ist untersagt.

Mehr dazu bei http://www.sueddeutsche.de/politik/bundeskriminalamt-bundestrojaner-fuer-smartphones-und-tablets-1.3186711

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2Gw
Tags: Polizei, Geheimdienste, Hacking, Geodaten, Trojaner, Verschluesselung, Trojaner, Smartphone, Handy, IMSI-Catcher, Tablets, BKA, Lauschangriff, Ueberwachung, Vorratsdatenspeicherung, Videoueberwachung, Rasterfahndung, Zentrale Datenbanken, Freizuegigkeit, Unschuldsvermutung, Verhaltensaenderung
Erstellt: 2016-09-30 23:28:12
Aufrufe: 206

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis