banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Betterplace Bitmessage Facebook
03.10.2016 Neue US Foltermethoden in der Presse

Folteropfer berichten von bisher unbekannten CIA Foltermethoden

Zwei Tunesier, die früher in geheimen Gefängnissen der CIA festgehalten wurden, berichteten unabhängig voneinander über zuvor nicht bekannte Foltermethoden. Dies wirft ein neues Licht auf die frühesten Tagen des CIA-Programms, sagte Human Rights Watch heute.

Die beiden Männer, Ridha al-Najjar, 51 und Lotfi al-Arabi El Gherissi, 52, sagten unabhängig  voneinder aus, dass sie mit Schlagstöcken geschlagen wurden, mit dem elektrischen Stuhl bedroht, verschiedenen Formen des Waterbording unterzogen wurden und, dass sie an ihren Arme angekettet an der Decken ihrer Zellen über lange Zeiträume hängen mussten.

Die USA schickte die Männer am 15. Juni 2015 nach Tunesien, nach 13 Jahren in der Haft ohne Anklage oder Gerichtsverfahren. Sie erhielten für ihre rechtswidrige Haft weder Entschädigung noch Unterstützung, um mit den physischen und psychischen Schäden durch die Folter fertig zu werden. Heute sind sie verarmt, nicht in der Lage zu arbeiten, und leben mit den Folgen der schweren körperlichen und emotionalen Trauma, die sie  als eine direkte Folge ihrer Behandlung in US-Gewahrsam sehen.

"Diese erschreckende Berichte über zuvor nicht gemeldet CIA Foltermethoden zeigen, wie wenig noch die Öffentlichkeit über das US-Folterprogramm weiß", sagte Laura Pitter, Senior des US Councel bei Human Rights Watch. "Die Veröffentlichung der Tatsache, dass beide Männer ohne jegliche Unterstützung oder Entschädigung für ihre Folter leben müssen zeigt auch, wie viel die USA noch tun muss, um das CIA-Folterprogramm hinter sich zu lassen."

Mehr dazu bei https://www.hrw.org/news/2016/10/03/us-ex-detainees-describe-unreported-cia-torture

Alle Artikel zu

 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2Gx
Tags: Folter, Todesstrafe, Hinrichtungen, Gefaengnisindustrie, CIA, Abu Ghraib, Irak, Guantanamo, Militaer, Geheimdienste, Grundrechte, Menschenrechte
Erstellt: 2016-10-03 17:14:01
Aufrufe: 185

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis