banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Facebook Bitmessage
31.12.2016 Auch 2017 weiter für unsere Grundrechte aktiv!

Spendenrallye: Damit wir auch 2017 kraftvoll weiterarbeiten können!

Für unsere Grundrechte - gegen Sicherheitswahn und Terrorangst!

Auf unserer umfangreichen Webseite, die in ihrem Archiv inzwischen fast 6000 Beiträge enthält, publizieren wir eigene Ideen zu aktuellen Entwicklungen, kommentieren politische Vorhaben und nehmen Stellung zu Gesetzesentwürfen.

Mit einer Politik der Angstmacherei wird seit 15 Jahren versucht den Menschen den freiwilligen Verzicht auf ihre Grundrechte einzureden.

In den letzten Monaten haben wir es mit den verrücktsten Vorschlägen aus der Politik zu tun gehabt. Nicht aller wirkungsloser Unsinn konnte abgewehrt werden ...

  • Innenminister de Maiziere hat die Vorratsdatenspeicherung aller unserer Kommunikationsvorgänge und Bewegungen wieder eingeführt und das BVerfG wird wieder Jahre brauchen, um die Verfassungswidrigkeit dieser anlasslosen Massenüberwachung festzustellen,
  • Unser Innenminister möchte uns auch auf dem Weg zu Arbeit unter Kontrolle haben, er plant die Gesichtserkennung im Bahnhof und
  • hat die Überwachung im letzten Anti-Terror-Paket auf den Ausweis-Zwang für Mobilfunkkäufe ausgedehnt und will eine umfassende Handyüberwachung auf ganzen Straßen- und Autobahnabschnitten,
  • der Verkehrsminister will unsere Bewegungsprofile beim Autofahren für seine 2017 geplante Maut 13 Monate speichern,
  • die absolut funktionsfreie elektronische Gesundheitskarte, subventioniert mit unseren Krankenkassenbeiträgen, ist noch immer nicht vom Tisch,
  • die EU hat trotz einer ersten Ablehnung durch das EU-Parlament die Speicherung aller unserer Reisedaten (PNR) beschlossen (s. Fluggastdatenspeicherung im EU-Parlament),
  • die Geheimdienste speichern unseren kompletten Internetverkehr ab, um uns gläsern zu machen,
  • alle Erkenntnisse im NSA-Untersuchungsausschuss haben nur dazu geführt, dass das BND-Gesetz so geändert wurde, dass diese Überwachungspraktiken nun "rechtmäßig" sein sollen (s. Petition gegen BND-Gesetz),
  • die großen Konzerne, wie Facebook, Google, Microsoft und Apple stehen ihnen dabei in nichts nach und machen ihre Geschäfte mit unseren Daten,
  • und die Mauern um die "Festung Europa" werden immer höher, die Menschen immer eigensüchtiger (s. Gegen Rassismus und AfD-Hetze) und
  • Menschen, die zu uns flüchten, werden in angeblich "sichere Herkunftsländer" abgeschoben, aus denen uns fast täglich die schlimmsten Horrormeldungen erreichen (z.B. Afghanistan ist kein "sicherer Drittstaat"!).

Spendenaufruf

Die Aktiven bei Aktion Freiheit statt Angst arbeiten seit jeher ehrenamtlich. Immer wieder müssen Vereinsmitglieder oder Ehrenamtliche privat Geld zuschießen, um die laufenden Kosten zu zahlen.

Bitte unterstützen Sie uns mit Spenden.

Was wir mit dem Geld machen:

Wir bieten selbst Seminare und Workshops an: Mit einem eigenen Budget könnten wir wesentlich mehr Bildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene anbieten.

Konkret haben wir in den nächsten 3 Monaten folgende Kosten zu bewältigen:

Vorbereitung einer Veranstaltung zu Biometrischer Erfassung von Flüchtlingen
Flyer- und Programmentwurf                                                   100,00€         
Druck von Flyer und Programm                                               150,00€
Für die Teilnahme am Chemnitzer Linuxtag 11./12.3.17
Fahrtkosten  (3 Aktive)                                                            200,00€
Material, Poster Druckkosten                                                   120,00€
Unser Anteil an einer Bundesfreiwilligenstelle (50€/Mon)        150,00€

Dabei können Sie uns ganz konkret helfen.

Das finanzielle Engagement bringt auch etwas für Sie

Neben dem Aspekt, dass Sie noch Ihren Enkeln erzählen können, wie Sie dazu beigetragen haben, dieses einzigartige Projekt zu sichern

  • sind Spenden steuerlich absetzbar.
  • Sie können Ihr Statement zu Aufklärung, Datenschutz und Sicherheitsarchitektur auf unserer Internetseite veröffentlichen und als Spender präsent sein.
  • Sie können sich still für sich ganz alleine über Ihr Mitwirken freuen.

Spenden ist ganz einfach

  • per Überweisung auf unser Konto,
  • durch einen einmaligen Lastschriftauftrag,
  • Spenden in Bitcoins,
  • auch Sachspenden sind möglich.

Unser Spendenkonto:

Aktion Freiheit statt Angst e.V.
Bank: GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE74 4306 0967 1105 2041 00
BIC/SWIFT: GENO DE M 1 GLS
Unsere Bitcoinadresse: 1JZeVXdZ19oyTJZ3SUUX8wsdzSq2MgC6pW

Alle Spenden und Beiträge an unseren Verein sind steuerlich absetzbar.

Aktion Freiheit statt Angst e.V. ist durch Bescheinigung des Finanzamtes für Körperschaften, Berlin, Steuernummer 27/659/52868 vom 25.11.2010 vorläufig ab 01.01.2011 nach §§ 52 1(2) Nr. 24 AO als steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt. Dies wurde uns mit Freistellungsbescheid vom 18.09.2012 erneut bestätigt.

Bis zu einem Betrag von 200€ reicht dazu der Überweisungsbeleg. Alle Spenden darüber hinaus werden von uns schriftlich bestätigt, wenn Sie bei der Spende Namen und Adresse angeben. Spendenbescheinigungen bei Zuwendungen über Bitcoin können verschickt werden, wenn Sie uns (per Mail) Ihren Namen und Adresse, sowie die verwendete Transaktionsnummer zuschicken.


 


Kategorie[50]: Mitteilungen Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2H6
Tags: Aktion Freiheit statt Angst, Aktion FsA, Spenden, Aufruf, FsaMitteilung, Engagement, Civil rights, Menschenrechte, Ueberwachungswahn, online spenden, Zuwendungen, Gemeinnuetzigkeit
Erstellt: 2016-11-01 12:59:06
Aufrufe: 392

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis