banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Facebook Bitmessage
28.11.2016 Pressekonferenz zu Klage gegen VDS

Weitere Klage gegen Vorratsdatenspeicherung 2.0

Die Kläger werden ihre Verfassungsbeschwerde am 28.11.2016 beim BVerfG in Karlsruhe einreichen. Dazu gibt es eine Pressekonferenz zu der auch wir die Einladung erhalten haben, die wir hier gern weitergeben.

Wir unterstützen auch die Unterschriftensammlung von digitalcourage gegen die Vorratsdatenspeicherung 2.0:  https://digitalcourage.de/blog/2016/verfassungsbeschwerde-gegen-telefon-und-internetueberwachung-unterzeichnen


E i n l a d u n g  z u r  P r e s s e k o n f e r e n z 

(Teilnahme via Telefonkonferenz ist möglich)

Einreichung der Verfassungsbeschwerde gegen Vorratsdatenspeicherung am
28. November in Karlsruhe

Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung, Digitalcourage und 20 Prominente reichen Verfassungsbeschwerde gegen das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung ein. Im Anschluss an die Pressekonferenz wird die Beschwerdeschrift zusammen mit mehr als 30.000 Unterschriften beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe eingereicht.

    Pressekonferenz zur Verfassungsbeschwerde
    Datum: Montag, 28. November 2016
    Zeit: 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr
    Kontakt vor Ort: 0175-984 99 33

    anwesend sind:
    RA Meinhard Starostik, Berlin
    padeluun, Digitalcourage, Bielefeld
    Prof. Dr. Frank Überall, Journalist, Vorstand Deutscher Journalistenverband (DJV)
    Julia Hesse, LL.M., Rechtsanwältin, LOAD e.V., Berlin
    Dr. Patrick Breyer, Jurist, Arbeitskreis gegen Vorratsdatenspeicherung, Kiel
    Dr. Rolf Gössner, Rechtsanwalt und Publizist, Internationale Liga für Menschenrechte
    Peer Heinlein, Internetprovider, Berlin
    Katharina Nocun, Beirat Whistleblower Netzwerk, Berlin

    Übergabe der Verfassungsbeschwerde
    ab 12:30 Uhr: Übergabe der Verfassungsbeschwerde beim Bundesverfassungsgericht
    Fotos finden Sie auf: digitalcourage.de

    Teilnahme an der Pressekonferenz via Telefon:
    Pressekonferenz live ab 11:00 Uhr mithören:  Tel: 0221-98203420 Zugangscode: 677360#

Mit der Verfassungsbeschwerde soll die Ende 2015 beschlossene Massenüberwachung von Internet- und Telefonkommunikation aufgehalten werden. Ab Juni 2017 sind Kommunikationsanbieter verpflichtet von allen Kundinnen und Kunden Standortdaten, Zeitpunkt und Dauer von Telefonaten, IP-Adressen und SMS-Daten auf Vorrat zu speichern.

Liste der Mitbeschwerdeführenden:

    • Dr. Patrick Breyer, Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung, Piratenfraktion Schleswig-Holstein
    • Frank Bsirske, Vorsitzender Bundesvorstand, ver.di
    • Digitalcourage e.V., Bielefeld
    • Dr. Rolf Gössner, Rechtsanwalt und Publizist, Vorstandsmitglied Internationale Liga für Menschenrechte
    • Wolfgang Grebenhof, Bundesvorstand, Deutscher Journalistenverband (DJV)
    • Peer Heinlein, Internetprovider, Berlin
    • Prof. em. Dr. Friedhelm Hengsbach SJ, Ökonom, Jesuit und Sozialethiker
    • Julia Hesse, LL.M., Rechtsanwältin, LOAD e.V., Berlin
    • Peter Jebsen, Bundesvorstand, Deutscher Journalistenverband (DJV)
    • Michael Kellner, Politischer Bundesgeschäftsführer Bündnis 90/Die Grünen
    • Marc-Uwe Kling, Autor und Kabarettist, Berlin
    • Dr. med. Silke Lüder, stellvertretende Bundesvorsitzende Freie Ärzteschaft e.V.
    • Katharina Nocun, Beirat Whistleblower Netzwerk, Berlin
    • padeluun, Digitalcourage e.V., Bielefeld
    • Petra Pau, MdB Die Linke, stellvertretende Bundestagspräsidentin
    • Kai-Uwe Steffens, Arbeitskreis gegen Vorratsdatenspeicherung, Petent beim Bundestag
    • Rena Tangens, Digitalcourage e.V., Bielefeld
    • Prof. Dr. Frank Überall, Vorsitzender Bundesvorstand, Deutscher Journalistenverband (DJV)
    • Albrecht Ude, Journalist und Recherchetrainer, Netzwerk Recherche, Berlin
    • Halina Wawzyniak, Rechtsanwältin und MdB, Netz- und Rechtspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke
    • Dr. Juli Zeh, Juristin und Schriftstellerin

    Pressekontakt:
    Digitalcourage e.V., Rena Tangens, padeluun
    Tel: 0521-1639 1639
    Mobil: 0175-984 99 33
    presse@digitalcourage.de
    digitalcourage.de

 Mehr dazu bei https://digitalcourage.de/blog/2016/20-prominente-klagen-mit-uns-35000-unterschriften-sind-das-ziel

Die Klageschrift kann hier studiert werden https://digitalcourage.de/sites/default/files/users/161/digitalcourage-verfassungsbeschwerde-gegen-vds.pdf

Dort kann auch weiterhin gegen die Vorratsdatenspeicherung 2.0 unterschrieben werden. https://digitalcourage.de/blog/2016/verfassungsbeschwerde-gegen-telefon-und-internetueberwachung-unterzeichnen

 


Alle Artikel zu

 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2HA
Tags: Polizei, Geheimdienste, Hacking, Geodaten, VDS, Klage, BVerfG, Aktivitaet, Pressemitteilung, digitalcourage, Lauschangriff, Ueberwachung, Vorratsdatenspeicherung, Videoueberwachung, Rasterfahndung, Zentrale Datenbanken, Freizuegigkeit, Unschuldsvermutung, Verhaltensaenderung
Erstellt: 2016-11-27 09:47:15
Aufrufe: 312

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis