DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
05.12.2016 Tag des freiwilligen Ehrenamts

Einsatz für Grundrechte, Frieden und friedliches Zusammenleben

Wikipedia stellt fest: Der Internationale Tag des Ehrenamtes (englisch International Volunteer Day for Economic and Social Development, IVD) ist ein jährlich am 5. Dezember abgehaltener Gedenk- und Aktionstag zur Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements. Er wurde 1985 von der UN mit Wirkung ab 1986 beschlossen.

Tausende Vereine in Deutschland mit einigen Hundertausend Mitgliedern und darüber hinaus viele Millionen Menschen engagieren sich neben ihrem Berufsleben freiwillig für eine gute Sache. Manuela Schwesig sprach beim Auftakt zur Engagementwoche in diesem Jahr von über 50% der Bevölkerung.

Dieses Engagement wurde im letzten Jahr bei der "plötzlichen" Ankunft von Hundertausenden Flüchtlingen in Deutschland sichtbar und ist es auch heute noch.

Die Mitglieder und Aktiven von Aktion Freiheit statt Angst e.V. sind seit Jahren dabei. Erst in der letzten Woche waren wir in der Diskussion über die Überwindung der Probleme bei der Zusammenarbeit von Hauptamtlichen Helfern (z.B. von Caritas, Diakonie, ASB, ...) mit den spontan dazu kommenden freiwilligen Helfern bei der Landesfreiwilligenagentur Berlin dabei. Dabei ging es um eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Von den Hauptamtlichen werden freiwillige Helfer oft auch wegen ihrer eingeschränkten oder nicht vorhandenen finanziellen Mittel als 5. Rad am Wagen betrachtet.

Das geht auch den Bundesfreiwilligen (BUFDIs) so, die ihr halbes oder ganzes Arbeitsleben für 200-300 Euro im Monat einsetzen. Sie leisten dabei genauso wichtige Arbeit, wie Hauptamtliche für ein 5-faches Gehalt.

Gestern haben wir teilgenommen an der Ehrung von SOS Méditerranée e.V., einer zivilen Organisation zur Rettung Schiffbrüchiger im Mittelmeer und  den Dokumentarfotografen Kai Wiedenhöfer (Berlin) für ihre Zivilcourage und ihren tatkräftigen Einsatz für die Verwirklichung der Menschenrechte sowie für die Aufklärung über Ursachen von Flucht und Migration. Sie erhielten von der Internationalen Liga für Menschenrechte die Carl-von-Ossietzky-Medaille 2016.

Seit vielen Jahren veranstalten wir in der jährlich stattfindenen Engagementwoche im September Treffen zu aktuellen Themen, wie die Abschottung der EU durch FRONTEX und haben die Aktion Fähren statt FRONTEX unterstützt. Im Jahr 2013 wurde unser Verein nominiert für den Deutschen Engagementpreis.

Wie dringend nötig freiwilliges Engagement ist, zeigt auch der aktuelle SIPRI Bericht über die weltweite Waffenproduktion, die in unzähligen Kriegen unsere Lebensgrundlagen zertstört und derzeit über 60 Millionen Menschen in die Flucht getrieben hat. Für 350 Milliarden Euro wurden im letzten Jahr (2015) Waffen verkauft, die höchsten Steigerungsraten hatten dabei wieder die USA, aber auch Europa hat mit 6,6% plus mehr Waffen in Umlauf gebracht als im Jahr davor.

Setzen wir uns weiterhin für unser friedliches Zusammenleben, die Menschlichkeit und die Erhaltung unserer Grundrechte ein, nicht nur am Tag des Ehrenamts!

Dazu würden uns Ihre Spenden oder Ihre Unterstützung durch eine Mitgliedschaft sehr helfen.


Alle Artikel zu

 


Kommentar: RE: 20161205 Tag des freiwilligen Ehrenamts

While governments buy weapons, market weapons to other governments, donate weapons to other governments, and bestow tax breaks on weapons dealers, there is another less-visible way in which public money sustains weapons dealing.

Public pension and retirement funds are invested, directly and indirectly, in weapons companies. Teachers and other public servants whose interests ought to lie with promoting human needs have their retirement security tied up with maintaining or enlarging the war industry.

Please continue fighting against public investment in weapons dealing!

W., 05.12.2016 19:47


 RE: 20161205 Tag des freiwilligen Ehrenamts

Anfang Dezember verlieh die Internationale Liga für Menschenrechte während einer denkwürdigen Verleihungsfeier mit rund 250 Menschen in der Heilig-Kreuz-Kirche zu Berlin-Kreuzberg die Carl-von-Ossietzky-Medaillen 2016 an SOS Méditerranée e.V. und Kai Wiederhöfer. Sämtliche Redebeiträge und Videoaufzeichnungen der Verleihungsfeier finden sich auf der Liga-Website unter: http://ilmr.de/carl-von-ossietzky-medaille-fuer-2016

Geflüchtete brauchen menschenrechtlichen Schutz und humanitäre Hilfe

Unter diesem Motto stand die diesjährigen Verleihung. Die humanitäre, der Durchsetzung der Menschenrechte verpflichtete Initiative zur zivilen Seenotrettung SOS Méditerranée e.V. erhielt die Carl-von-Ossietzky-Medaille mit folgender Begründung:

Mit ihren mutigen Rettungseinsätzen hat „SOS Méditerranée“ schon Tausende von Flüchtenden vor dem Ertrinken gerettet. Damit setzt sie auch ein Zeichen gegen die todbringende Abschottungspolitik der EU und ihrer Mitgliedstaaten. Das Team von SOS Méditerranée und des Seenotrettungsschiffs MS Aquarius kämpft hoch professionell für das Recht auf Leben und zeigt damit ein herausragendes zivilgesellschaftliches Engagement für Menschenrechte und Menschenwürde.

Erst am letzten und vorletzten Wochenende hat SOS Méditerranée in mehreren Rettungseinsätzen unter schwierigsten Wetterbedingungen über Tausend Menschen vor dem Ertrinken gerettet. Seit Februar 2016 sind es über 6.000. SOS Méditerranée ist die einzige zivile, humanitäre Rettungsorganisation, die auch über die Wintermonate mit ihrem Seenotrettungsschiff MS AQUARIUS ihre Rettungsarbeit im Mittelmeer fortsetzt.

Der Dokumentarfotograf Kai Wiedenhöfer erhielt die Medaille mit folgender Begründung:

Kai Wiedenhöfer macht mit seiner dokumentarisch-künstlerischen Arbeit das menschliche Leid in den Krisen- und Kriegsgebieten der Welt erfahrbar. Seine Bilder konfrontieren die Betrachter mit der Grausamkeit von Menschenrechtsverletzungen. Sie geben den betroffenen Menschen ein Gesicht und wahren dabei ihre Würde. Sein oft gefährlicher Einsatz vor Ort und sein Blick auf die Welt zeugen von Zivilcourage und Engagement für Menschenrechte und Menschlichkeit.

Zusammenstellung des Medienechos <http://ilmr.de/wp-content/uploads/2016/12/Medienecho-Auswahl-CvO-Med12-2016.pdf> (pdf)
Junge-Welt-Interview mit Rolf Gössner <http://ilmr.de/wp-content/uploads/2016/12/JW-Int-CvO-Med12-2016.pdf> (pdf)

Internationale Liga für Menschenrechte e.V., 12.12.2016 17:52



Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2HK
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/5830-20161205-tag-des-freiwilligen-ehrenamts.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/5830-20161205-tag-des-freiwilligen-ehrenamts.htm
Tags: #Aufruestung #Waffenexporte #Drohnen #Frieden #Krieg #Friedenserziehung #Menschenrechte #Zivilklauseln #Grundrechte #TagdesEhrenamts #freiwilligesEngagement #Aktivitaet #FsaMitteilung #Pressemitteilung #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit
Erstellt: 2016-12-05 07:27:03
Aufrufe: 360

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis