banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr
06.12.2016 Wir bleiben dabei: Nein zu Drohnen!

Weichenstellung für Ramstein 2017 – Der Aktionsplan

Die Stopp Ramstein Kampagne hat uns nach der Planungskonferenz in der letzten Woche über die Aktionen für das nächste Jahr berichtet:

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter der Stopp Ramstein Kampagne,

die Bundesregierung musste es auch auf unseren Druck hin zugeben: Die Relaisstation in Ramstein ist das Kettenglied für die Weitergabe der Signale für den Drohnenkrieg und damit für das illegale und völkerrechtswidrige Töten.

Mehr Infos einschließlich des Videos der Bundestagsdebatte unter http://www.ramstein-kamapgne.eu  

Unsere Aktionen haben auch dazu beigetragen, diesen Skandal an die Öffentlichkeit zu bringen. Jetzt muss es erst recht weitergehen!

Wir brauchen Eure Hilfe und Unterstützung für Ramstein 2017: Auf uns kommt es an

Relaisstation schließen!

Wir haben es noch dieses Jahr geschafft und mit der Planungskonferenz am 26.11.16 in Frankfurt wichtige Voraussetzungen für die hoffentlich noch größeren und beeindruckenderen Aktionen Ramstein 2017 zu schaffen.

Wir können mit ein wenig Stolz, wenn auch nie ganz zufrieden, auf unsere Aktionen 2016 zurückblicken. Wer sich die Veranstaltungen, das Camp und die Menschenkette noch einmal in Erinnerung rufen möchte, schaue auf die Webseite: http://www.ramstein-kampagne.eu/gallerie-2016/.

Weichenstellung für Ramstein 2017 – Der Aktionsplan:

  1. Friedenscamp mit Kinderbetreuung  mit einem inhaltlichen und kulturellen Programm vom 3.9. bis 10.9.17
  2. Öffentliche Veranstaltung „Nein zu Drohnen und Atomwaffen – ja zu Frieden und Gerechtigkeit in der Welt“ in der Stadt Kaiserslautern mit Eugen Drewermann, Daniele Ganser, Oberst a.D. Ann Wright (USA)
  3. „Internationaler Kongress zu Militärbasen und ihre geostrategische Bedeutung für weltweite Kriege“ am Freitag 8.9. bis Samstag 9.9. in Ramstein
  4. Friedensfestival am Samstag, den 9.9. mit vielen verschiedenen Künstlern
  5. Menschenkette mit Schlusskundgebung vor der Air Base Ramstein am Samstag, den 9.9.

Die Aktionen werden im Januar starten, u.a.

  • mit einem Songwettbewerb für einen „Stopp Ramstein Song“ und
  • einem Plakatwettbewerb.

Die kurze Zusammenfassung soll neugierig machen, aber sie ist auch eine Aufforderung zum Mitmachen und Mitgestalten.

Wir brauchen Euch und Eure Hilfe. Bitte schaut die Webseite an, dort findet Ihr die verschiedenen Arbeitsgruppen, die alle noch Unterstützung und weitere Aktive benötigen: http://www.ramstein-kampagne.eu/arbeitsgruppen/.

Wenn Ihr Fragen oder auch Anregungen habt, wir nehmen sie gerne entgegen.

Wir sind im Krieg und  weitere drohen – Die Air Base Ramstein ist an fast allen konfrontativen und kriegerischen Aktivitäten beteiligt:

  • Jeder US-Drohneneinsatz in der Welt ist mit der Relaisstation in Ramstein verbunden.
  • Das Raketenabwehrsystem, vielleicht eine der größten Bedrohungen, hat sein Hauptquartier in Ramstein.
  • Die modernisierten Atomwaffen sollen von Ramstein aus ins Ziel geleitet werden.
  • Weitere Drohnenneinsatzzentralen wie in Niger oder auf Sizilien sollen mit der Hilfe der Militärs von Ramstein gebaut werden.
  • Das alles kostet ungeheuer viel Geld, welches überall in der Welt und auch bei uns fehlt.

Die "Stopp Ramstein Kampagne" steht für die Ablehnung von Krieg und Interventionen überall in der Welt, die Vision einer friedlichen Welt der Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit, des Friedens mit der Natur: Demokratie und Partizipation ist eine Unabdingbarkeit der Gestaltung einer zukünftigen friedlichen Gesellschaft. Wir haben auch Alternativen für die Region und die Arbeitsplätze: ein umfassendes Konversionsprogramm sichert eine friedliche Zukunft der Region.

Leider können wir auch in diesen Vorweihnachtstagen nicht vergessen:

  • Die ungehemmte Aufrüstung in Deutschland und Europa schreitet in einer Schnelligkeit und Dimension voran, die zu einer umfassenden Militarisierung Europas und einem dramatischen Abbau von sozialen Rechten in Deutschland führen wird.
  • Deutschland ist mit Interventionen in 17 Ländern an kriegerischen Einsätzen beteiligt.
  • Die weitere Ausdehnung der NATO und die Konfrontation mit Russland erhöht die Kriegsgefahr.
  • Die bisherigen Ankündigungen und die Personalentscheidungen des neuen Präsidenten der USA deuten auf eine Intensivierung der Konfrontationspolitik und die Akzeptanz von Krieg als Fortsetzung der Politik hin.
  • Die Atomwaffen werden weltweit modernisiert und Deutschland ist daran beteiligt.
  • Die vielfältigen ökologischen Schäden der Air Base Ramstein und von Kriegen generell.

Lauter muss unser Ruf nach Frieden und Abrüstung werden, und immer wieder erschallen.

Wir werden deshalb unsere Informations- und Aufklärungsarbeit gegen alle Widerstände intensiv fortsetzen und den politischen Druck auf die Bundesregierung erhöhen, um einen Ausstieg aus der  Zustimmung für Drohnen und der Kriegspolitik zu erreichen.

Wir bleiben dabei: Nein zu Drohnen!

Die US-Militärbasis in Ramstein muss geschlossen werden“, heißt es in der auf der Planungskonferenz vorgestellten Selbstdarstellung, die unter http://www.ramstein-kampagne.eu/wp-content/uploads/2016/11/Selbstdarstellung-Stopp-Ramstein_lv.pdf heruntergeladen oder im Aktionsbüro bestellt werden kann.

Noch eine abschließende Bitte:

Selbst bei kostengünstigster Planung, bei viel selbstlosem Einsatz sowie aller vielfältigen Ehrenamtlichkeit, die Kampagne und die Aktionen kosten auch Geld. Deswegen wenden wir uns am Ende dieses Jahres mit den erfolgreichen beeindruckenden Aktionen noch einmal an Euch: Bitte unterstützt uns – wenn irgend möglich – auch finanziell. Jede – auch die kleinste – Spende hilft bei der Vorbereitung der Aktionen für Ramstein 2017.

Spendenkonto:
Inhaber: IALANA e.V.
IBAN: DE64533500001000668083
BIC: HELADEF1MAR
Stichwort: Stopp Ramstein

Danke für jede Spende!

Mit friedlichen Grüßen,
Euer Aktionsbüro Stopp Ramstein
Aktionsbüro Ramstein-Kampagne, Marienstraße 19/20, 10117 Berlin

Mehr dazu bei http://www.ramstein-kamapgne.eu/

 


 

Aktion Freiheit statt Angst wird die Aktionen gegen die Drohnen-Steuerungs-Basis Ramstein auch im nächsten Jahr unterstützen!

Alle Artikel zu

 

 


Kommentar: RE: 20161206 Wir bleiben dabei: Nein zu Drohnen!

 

mein Fundstück des Tages: Die Mediathek des Bundestages. Nehmen Sie sich bitte die Stunde und hören Sie die Reden der Abgeordneten zur Aktuellen Stunde vom 15.12.16 an.  Auf Antrag der LINKEN zum Thema: Drohnenkrieg VIA Ramstein. Unbedingt alle Reden anhören, auch die CDU Redner, wie sie ausweichen und Kritikern Anti-Amerikanismus vorwerfen. https://www.bundestag.de/mediathek?videoid=7045603#url=L21lZGlhdGhla292ZXJsYXk/dmlkZW9pZD03MDQ1NjAzJm1vZD1tb2Q0NDIzNTY=&mod=mediathek

F., 18.12.2016 12:14


RE: 20161206 Wir bleiben dabei: Nein zu Drohnen!

There are very few drone whistleblowers in the world, and Cian Westmoreland is one of them. He needs our support as a former U.S. Air Force technician who worked on the drone program and now speaks clearly about compelling moral issues. "In this war on terror, we have become terror," Cian said recently. "Drones are heartless, and the act of killing through them can become routine."

We hope that you'll continue support for Cian Westmoreland's important work as a drone whistleblower.

Mehr zu seiner Rede auf dem 33C3 https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/5858-20161228-drohnenkrieg-oeffnet-buechse-der-pandora.htm

Marcel, 02.01.2016 11:51


 

 RE: 20161206 Wir bleiben dabei: Nein zu Drohnen!

“In this war on terror, we have become terror,” Cian Westmoreland, ex-drone pilot, said recently. “Drones are heartless, and the act of killing through them can become routine.”

Nora, 06.01.2017 09:51



Kategorie[25]: Schule ohne Militär Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2HL
Tags: Schule ohne Militaer, Atomwaffen, Militaer, Bundeswehr, Aufruestung, Waffenexporte, Drohnen, Aktivitaet, FsaMitteilung, Aktionsplan Ramstein, Frieden, Krieg, Friedenserziehung, Menschenrechte, Zivilklauseln
Erstellt: 2016-12-06 08:24:07
Aufrufe: 428

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis