banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
03.03.2017 Rechtem Gedankengut entschlossen entgegentreten

Protesten gegen den AfD-Bundesparteitag

Heute haben wir eine Mail des AStA der Universität Köln bekommen mit einem Aufruf gegen den AfD Parteitag in Köln zu protestieren. Diesen Aufruf geben wir gern weiter.

AStA ruft zu Protesten gegen den AfD-Bundesparteitag auf - Maritim-Hotel muss Vertrag mit der AfD aufkündigen !

Köln, 02.03.2017: Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der Universität zu Köln ruft alle Studierenden auf, sich an den Protesten gegen den Bundesparteitag der so genannten „Alternative für Deutschland“ (AfD) zu beteiligen. Der Bundesparteitag soll am 22./23. April 2017 im Maritim-Hotel in Köln stattfinden.

Der AStA engagiert sich seit Jahren an Aktionen und Protesten gegen Rechts. Hierzu Dario Georg, zweiter AStA-Vorsitzender: „Wenn die AfD ihren Bundesparteitag in Köln veranstaltet, ist es unsere Pflicht, dass wir uns an Protesten gegen diesen beteiligen und die Studierenden ebenfalls zur Teilnahme daran aufzurufen. Als AStA unterstützen wir zudem die Gruppe ‚Kein Veedel für Rassismus‘ und bald auch ‚Köln gegen Rechts.‘“

Als Veranstaltungsort hat die AfD das Maritim-Hotel in der Kölner Innenstadt gebucht. Hierzu Lena Snelting, Politikreferentin des AStA: „Das Maritim muss den Vertrag mit der AfD aufkündigen, damit der Parteitag nicht stattfinden kann. Mit massiven Protesten gegen den Bundesparteitag hätte das Maritim zudem rechnen müssen, hatten sie doch vor einigen Jahren die Gegenproteste gegen ProKöln auf dem Heumarkt direkt vor der eigenen Tür.“

„Dem rechten Gedankengut dieser ‚Alternative‘ muss man entschlossen entgegentreten. Rassistische Parolen können und dürfen nicht gesellschaftsfähig sein. Daher rufen wir als AStA alle dazu auf, sich an den Protesten zu beteiligen.“

Kontakt: presse(at)asta.uni-koeln.de


Sobald der Protest einen konkreten Ort und Zeit hat, werden wir ihn in unsere Terminliste aufnehmen.


Alle Artikel zu

 

Mehr dazu bei

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2KA
Tags: AfD-Parteitag, Köln, Protest, AStA, Neo-Nazis, NSU, Faschisten, Rassissmus, Versammlungsrecht, Volksabstimmung, Gewerkschaft, Mitbestimmung, Koalitionsfreiheit, Meinungsfreiheit,
Erstellt: 2017-03-03 08:48:27
Aufrufe: 201

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis