banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
22.01.2017 Terroristen sind nur Beifang

Überwachung - aber warum?

Edward  Snowden, die Recherche von Glenn Greenwald  und eine Aussage von Keith  Alexander

Seit den Enthüllungen von Edward Snowden wissen wir, das die massenhafte Überwachung  durch die Geheimdienste einen wesentlichen Schwerpunkt auf die Wirtschaftsspionage legt. Dokumente belegen unter anderem die gezielte Ausspähung von Wirtschafts- und Finanzsektoren, darunter Energie, Handel und Öl. Laut dem Enthüllungsjournalisten Glenn Greenwald führt unter anderem ein Programm mit den Namen BLARNEY neben der Ausspähung von Diplomatie und der Abwehr von Terror auch gezielte Wirtschaftsspionage durch.

Wir erinnern uns an

  • das Belauschen von Telefonaten des brasilianischen Ölgiganten Petrobras
  • die EU Kommission
  • die SWIFT Rechner in Belgien
  • die belgische Telecom
  • das russische Erdgasförderunternehmen GAZPROM und
  • die russische Luftfahrtgesellschaft AEROFLOT
  • ...

Dazu gibt es Aussagen von Keith Alexander und auch im Bericht der Atlantikbrücke heißt es dazu:

Natürlich können die gesammelten Daten auch zu Manipulation, Einschüchterung und Erpressung einzelner Menschen missbraucht werden. Aber der eigentliche Grund für die Sammelwut ist ein anderer:

Wir stecken mitten drin in einem Kampf um den Erhalt und die Vorherrschaft unterschiedlicher politischer und gesellschaftlicher Systeme. In diesem Krieg gilt mehr als je zuvor: Wissen ist Macht. Es ist eine wilde und meist geheime Jagd auf Billionen politischer, wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und militärischer Informationen, aus denen mithilfe perfektionierter Analysesoftware zukünftige Entwicklungen erkannt, aber auch konkrete Optionen für politisches und strategisches Handeln entwickelt werden. Im Zentrum steht dabei vor allem die Wirtschaftsspionage. Der Anti-Terror-Kampf und die Bekämpfung des organisierten Verbrechens sind eher Nebenkriegsschauplätze, ausgeschaltete Terroristen und Kriminelle nur „Beifang“.

Mehr dazu bei https://enidanx.wordpress.com/2017/01/08/ueberwachung-aber-warum-reloaded/

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2KS
Tags: Polizei, Geheimdienste, Hacking, Geodaten, Indect, Fingerabdruck, ePerso, Elektronischer Pass, Keith Alexander, Biometrie, Ueberwachung, Freizuegigkeit, Unschuldsvermutung, Verhaltensaenderung, Persoenlichkeitsrecht, Privatsphäre, Beifang
Erstellt: 2017-03-13 11:04:18
Aufrufe: 28

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis