banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
08.06.2017 Abhören über Bewegungssensoren

Handy hört auch ohne Mikro zu

"We show that the MEMS gyroscopes found on modern smart phones are sufficiently sensitive to measure acoustic signals in the vicinity of the phone. The resulting signals contain only very low-frequency information (<200Hz). Nevertheless we show, using signal processing and machine learning, that this information is sufficient to identify speaker information and even parse speech."

Auch wenn man in "modernen Smartphones" überhaupt keine Mikrofone mehr abschalten kann, wäre das auch keine Abhörschutz, denn wie Wissenschaftler der Stanford University berichten, reichen die eingebauten Bewegungssensoren aus, um den oder die BesitzerIn abzuhören. Auch mit der nur niederfrequenten Information dieser Sensoren (<200Hz) lassen sich Gespräche rekonstruieren.

De  Maiziere wird sich freuen, dass er künftig auch Terrorverdächtige mit defekten Mikrofonen im Handy abhören kann. Ach, verdammt - welcher Terrorist schleppt denn ein Handy mit sich - und dann noch eins mit dem das Telefonieren wegen defekten Mikrofonen nicht mehr geht ...

Mehr dazu bei https://blog.fefe.de/?ts=a7c80c92
und https://twitter.com/gabrielkrieshok/status/870019881445474304
und https://crypto.stanford.edu/gyrophone/files/gyromic.pdf

Alle Artikel zu


Kommentar: RE: 20170608 Abhören über Bewegungssensoren

Gut, dass ihr stets von "Mikrofonen" redet, denn ein Smartphone hat auch zur Unterdrückung von Nebengeräuschen mehrere Mikrofone. Es reicht also keineswegs das Loch, welches man als Mikrofon identifiziert hat zuzuhalten, um ein Nebengespräch zu führen.

Merwan, 09.06.2017 19:31

RE: 20170608 Abhören über Bewegungssensoren

Man wähnt sich sicher vor Gesprächsmitschnitt, weil die "Taschenlampenapp" oder "Fitnessapp" nur Zugriff auf den Bewegungsmelder anfordert.

H., 12.06.2017 18:29


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2MS
Tags: Polizei, Geheimdienste, Hacking, Geodaten, Smartphone, Handy, IMSI-Catcher, Videoüberwachung, Lauschangriff, Überwachung, Vorratsdatenspeicherung, Videoüberwachung, Rasterfahndung, Gyroskop, Spracherkennung,
Erstellt: 2017-06-12 09:05:22
Aufrufe: 165

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis