banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
22.07.2017 Wer nicht biometrisch erfasst werden will, darf nicht verreisen

Gesichtserkennung auch für US Bürger auf 6 wichtigen US Flughäfen

Um das Biometrische Tracking Gesetz von 2004 , das auf Ausländer gemünzt war, auch auf US Bürger anzuwenden, plant das Department of Homeland Security (DHS), dass künftig alle Menschen einer Gesichtserkennung unterzogen werden, wenn sie das Land verlassen. Das soll beginnen auf den Hauptflughäfen, zuerst in Boston, Chicago, Houston, Atlanta, New York City, und Washington DC.

In einer kürzlichen Datenschutzanhörung, stellte das DHS fest, dass "der einzige Weg für einen Menschen sei nicht zu verreisen, wenn er sicherstellen möchte, dass er nicht in einer Sammlung biometrischer Daten landen möchte."

Dazu kommt, dass es angeblich keine ökonomische Alternative dazu gebe: "US Bürgen dürfen aus diesem Prozess nicht herausgenommen werden, weil 1. es für die Fluggesellschaften nicht zumutbar wäre zwei getrennte Schlangen für das Boarding aufzumachen und 2. muss es sichergestellt werden, das auch US Reisende die wahren Besitzer ihrer Pässe sind, die sie zur Reise vorgezeigt haben."

Das ist natürlich nicht wahr, denn bei der Einreise kennen wir es, dass es dort eine Schlange für US Bürger und Green Card Besitzer und eine für andere gibt.

Seit letzten Sommer ist man am Atlanta Hartsfield International Airport, dem meist genutzen Flughafen der Welt, dabei biometrische Scans bei Ausreisenden aufzunehmen.

Mehr dazu bei https://arstechnica.com/tech-policy/2017/07/6-major-us-airports-now-scan-americans-faces-when-they-leave-country/
und https://www.documentcloud.org/documents/3892780-Privacy-Pia-cbp030-Tvs-june2017.html#document/p10/a362223
und the Biometric Tracking Law https://www.law.cornell.edu/uscode/text/8/1365b
und das passende Video "aus der Zukunft" dazu Adolars phantastische Abenteuer

Alle Artikel zu

 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2NK
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6118-20170722-wer-nicht-biometrisch-erfasst-werden-will-darf-nicht-verreisen.htm
Tags: #Biometrie #Arbeitnehmerdatenschutz #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Persönlichkeitsrecht #Privatsphäre #Biometrie #Rasterfahndung #ZentraleDatenbanken #Entry-ExitSystem #eBorder #Freizügigkeit
Erstellt: 2017-07-22 08:35:37
Aufrufe: 187

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis