DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
03.09.2017 eGovernment als Wahlversprechen ohne Inhalt

Keine Butter bei de' Fische

Alle Parteien bis auf die AfD wollen es den Menschen leichter machen im Umgang mit den Behörden. Sie alle wollen die elektronische Verwaltung, das sogenannte E-Government, ausbauen. Nur leider funktioniert davon nicht viel. Es gibt tausende bunte Webseiten mit auch einigen sinnvollen Hinweisen über Öffnungszeiten u.ä. - das war's.

Aber das E-Government, im Munde aller Zuständigen seit 1990, kommt nicht voran. Selbst da, wo es von den "Sicherheitsbehörden" gepusht wird, wie z.B. beim elektronischen Ausweis, trauen die Menschen den Behörden nicht. (Dass dieses Mißtrauen nicht unberechtigt ist, werden wir demnächst in einem Bericht über Probleme bei der Beantragung einer elektronischen Ausweises darlegen.)

Nur bei 2 Millionen von 45 Millionen neuen Ausweisen wollten die Antragsteller die elektronische Identifikation freigeschaltet haben - dies passiert nun zwangsweise. (siehe dazu Vertrauen in ePerso wird per Gesetz erzwungen)

Die Mißbrauchsmöglichkeiten sind durchaus vorhanden, deshalb haben auch alle Parteien dort Lücken in ihrer Lobpreisung des E-Government. Praktisch ausgeklammert wird von den Parteien, wie ein zentrales Problem der Onlineverwaltung gelöst werden soll: die einfache und sichere Identifizierung und Authentifizierung der Bürger. Während CDU und SPD sich mit Phrasen daran vorbeimogeln wird das Problem bei Grünen, Linken und FDP gar nicht erst erwähnt.

Mehr dazu bei https://www.golem.de/news/bundestagswahl-2017-der-schwierige-datendeal-mit-dem-staat-1709-129701.html

Einen Überblick über die "Ausweichmanöver" der Parteien kann man in den Ersten Antworten auf unsere Wahlprüfsteine nachlesen.

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2Py
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6165-20170903-egovernment-als-wahlversprechen-ohne-inhalt.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6165-20170903-egovernment-als-wahlversprechen-ohne-inhalt.htm
Tags: #elektronsicheSignatur #eGovernment #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #BürgerportaloderDE-Mail #Ergonomie #Datenpannen #Fingerabdruck #ElektronischerPersonalausweis #ElektronischerPass #Anonymisierung #Hacking #Trojaner
Erstellt: 2017-09-03 10:55:43
Aufrufe: 238

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis