banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
04.09.2017 "Falsches" Facebook-Posting - wer urteilt über Fake News?

So leicht lassen sich Fake News produzieren - so gefährlich kann "facebooken" für den Autor sein

Hier zwei sehr unterschiedliche Beispiele, dass die Nutzung von Facebook für die Nutzer durchaus gefährlich sein kann.

"Die Partei" übernimmt 31 Facebook-Gruppen der AfD

Am Sonntag hat "Die Partei" 31 bisher geschlossene Facebook-Gruppen der AfD auf öffentlich gestellt, nachdem sie die Gruppen seit November 2016 infiltrieren und bis zum Administrator aufgestiegen seien, berichtet die Funke-Mediengruppe (unter anderem WAZ, Hamburger Abendblatt, Berliner Morgenpost).

Die größten Gruppen wie "AfD 51% - das ist unser Ziel!!!" und "Dr. Frauke Petry-FanCLUB" kommen auf mehr als 20.000 Mitglieder, insgesamt sollen alle Gruppen mit Namen wie "Mein Vaterland", "Der Koran", "Guido Reil FanCLUB" über 180.000 Mitglieder haben.

Am letzten Sonntag haben "Die Partei"-Administratoren die anderen Administratoren entfernt und die Gruppen auf öffentlich gestellt. Damit hat die AfD keinen Zugang mehr zu diesen Facebook-Gruppen.

Das Video zur "Machtübernahme https://www.youtube.com/watch?v=WM86qHFy8oU


"Falsches" Facebook-Posting führt in Israel oft zu Haft

Ganz anders und für die Schreiber sehr gefährlich sind Facebook-Seiten in Israel. Seit Oktober 2015 hat die palästinensische Organisation "Arab Center for Social Media Advancement 7amleh" rund 800 Fälle dokumentiert, in denen junge Leute wegen Facebook-Postings verhaftet worden seien, erklärte die Aktivistin Marwa Fatafta auf der Konferenz von Netzpolitik.org letzte Woche. Die Betroffenen verschwänden oft einfach einige Monate im Gefängnis, ohne dass ihnen ein ordentlicher Prozess gemacht werde.

Den Verhafteten wird in der Regel Anstiftung zu Gewalt oder Terroranschlägen vorgeworfen, aber die Beweise bleiben als Staatsgeheimnis geheim. Rassistische oder provokative Kommentare auf Facebook von Israelis gegen Araber würden dagegen kaum geahndet. Der Grund für dieses unterschiedliche Vorgehen liegt in der Nutzung von "Predictive Policing".  Eine spezielle Software zur "vorausschauenden Polizeiarbeit" der israelischen Ermittler, die auch mit militärischen Geheimdienstinformationen gefüttert wird identifiziert "Staatsgefährdender" an Hand von Schlüsselworten wie "Jerusalem" oder "al-Aqsa". Palästinenser gälten dabei nach offizieller Lesart als von vornherein verdächtig.

Mehr dazu bei https://www.heise.de/newsticker/meldung/Die-Partei-uebernimmt-31-Facebook-Gruppen-der-AfD-3820718.html
und https://www.heise.de/newsticker/meldung/Predictive-Policing-Falsches-Facebook-Posting-fuehrt-in-Israel-oft-zu-Haft-3820526.html

Alle Artikel zu


Kommentar: RE: 20170904 "Falsches" Facebook-Posting - wer urteilt über Fake News?

Heute ist es der erste Tag, wo ich es bereue keinen Facebook zu haben.
Würde mir gerne mal diese Gruppen mit ihrer Historie anschauen...
Aber jetzt extra dafür einen Account anlegen?
Selbst mit einem Fake Account? Nö!!! Aus Prinzip nicht.

C., 04.09.2017 13:18


RE: 20170904 "Falsches" Facebook-Posting - wer urteilt über Fake News?

dachte ich auch, genau dasselbe ;-))

Ch., 04.09.2017 13:19


RE: 20170904 "Falsches" Facebook-Posting - wer urteilt über Fake News?

alzo dieszer Heise-Artikel izzt mir wirklich zu einseitig und doof …
“Seit Oktober 2015 hat die palästinensische Organisation “Arab Center for Social Media Advancement 7amleh” rund 800 Fälle dokumentiert, in denen junge Leute wegen Facebook-Postings verhaftet worden seien, erklärte die Aktivistin Marwa Fatafta auf der Konferenz von Netzpolitik.org letzte Woche. Die Betroffenen verschwänden oft einfach einige Monate im Gefängnis, ohne dass ihnen ein ordentlicher Prozess gemacht werde.”
wo geht dazz genau hervor? Die Seite 7amleh tischt viele Statistiken auf, bleibt aber im Grunde nichtzsagend: http://7amleh.org/2017/02/07/7amleh-center-publishes-the-index-of-racism-and-incitement-in-the-israeli-social-media-2016/
“Den Verhafteten wird in der Regel Anstiftung zu Gewalt oder Terroranschlägen vorgeworfen, aber die Beweise bleiben als Staatsgeheimnis geheim.”
ja, warum in herrschaftzzeiten soll man bitte allez publik machen und evtl anstehende Ermittlungzverfahren torpetieren? So verhält sich doch jeder demokratische Staat - oder verstehe ich hier etwazz falsch?
“Rassistische oder provokative Kommentare auf Facebook von Israelis gegen Araber würden dagegen kaum geahndet.”
ja, die (nationaliztischen) Siedler hetzen, schimpfen und schikanieren ihre “Nachbarn” sicherlich gerne, aber von wem geht nunmal der “Terror” auzz: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Terroranschlägen

Gr., 04.09.2017 13:34


RE: 20170904 "Falsches" Facebook-Posting - wer urteilt über Fake News?

Danke für den Beitrag. Ich finde ihn auch nicht einseitig.

Go., 04.09.2017 13:47


RE: 20170904 "Falsches" Facebook-Posting - wer urteilt über Fake News?

bleibt nur die frage, ob es sich bei jenen inkriminierten postings um direkte absprechen zu attentaten handelt, sowie "crass-spektakel" da impliziert. bei der menge finde ich das absurd. da regiert ein gros an antipalästinensisch-arabischen rassismus die gedankenwelt. das ist mein eindruck.
mir ging es aber auch um was anderes: das die aktion von "die partei" zeigt, was auf fb möglich ist. da kann jede/r ob nun von "den guten" oder "den bösen" mit etwas energie und geschick ALLES manipulieren, umdrehen und für seine/ihre zwecke benutzen.
du kommunizierst dort auch in sog. "geschlossenen gruppen" mutmaßlich immer auch mit nazis, "sicherheitsbehörden", nerds (aus welcher richtung auch immer). d.h. mit leuten, die du im wirklichen leben mit dem arsch nicht angucken und erst recht nicht in deinen kopf reinschauen lassen würdest.
was da von aussen und mit einem guten zweck verbunden witzig und gelungen rüberkommt zeigt nur wie notwendig es ist fb abzuschalten.

Be., 04.09.2017 13:50


RE: 20170904 "Falsches" Facebook-Posting - wer urteilt über Fake News?

Was ist denn an dem Kommentar den Du da verlinkt hast so toll @Gr? Ich unterhalte mich am Telefon auch gerne über Bomben, bin ich deshalb Terrorist??????

Go., 04.09.2017 13:51


RE: 20170904 "Falsches" Facebook-Posting - wer urteilt über Fake News?

zeigt nur wie notwendig es ist fb abzuschalten. So ist es. Leider wird nur selten das Notwendigste umgesetzt

Go., 04.09.2017 13:55


RE: 20170904 "Falsches" Facebook-Posting - wer urteilt über Fake News?


RE: 20170904 "Falsches" Facebook-Posting - wer urteilt über Fake News?

"mir ging es aber auch um was anderes: das die aktion von “die partei” zeigt, was auf fb möglich ist. da kann jede/r ob nun von “den guten” oder “den bösen” mit etwas energie und geschick ALLES manipulieren, umdrehen und für seine/ihre zwecke benutzen." - bedauerlicherweize, ja :/ geb ich dir Recht

G., 04.09.2017 14:08


RE: 20170904 "Falsches" Facebook-Posting - wer urteilt über Fake News?

die grundaussage bleibt: wer auf facebook inhalte postet, darf sich im nachhinein nicht beschweren, dass sie gegen einen selbst verwendet werden. ob du nun deswegen stress mit deutschen "sicherheitsbehörden", irgendwelchen nazis bekommst oder wie in der tk, russland, israel, china............. (ewig lange liste) im knast landest oder einfach verschwindest

Be., 04.09.2017 14:58


RE: 20170904 "Falsches" Facebook-Posting - wer urteilt über Fake News?

naja, ich denke netzpolitik wird den vortrag der referentin demnächst veröffentlichen. danach kann mensch erst genaueres sagen. https://netzpolitik.org/np13-programm/. ihre organisation ist teil der apc. meines wissens und nach den inhalten auf ihrer seite kaum teil des "internationalen terrorismus": https://www.apc.org/en

Be., 04.08.2017 15:57


RE: 20170904 "Falsches" Facebook-Posting - wer urteilt über Fake News?

Die Partei diesmal mit Ton: https://www.youtube.com/watch?v=WM86qHFy8oU

Ni., 04.09.2017 16:38


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2Pz
Tags: #Hacking #Trojaner #Datenpannen #Rassissmus #Zensur #Informationsfreiheit #Anonymisierung #Meinungsmonopol #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit #Internetsperren #Netzneutralität #OpenSource #Israel #AfD #Facebook #FakeNews
Erstellt: 2017-09-04 10:48:51
Aufrufe: 171

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis