banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
06.09.2017 Verfassungsbeschwerde gegen Ausweiszwang beim SIM Karten Kauf

Whistleblower schützen: Verfassungsbeschwerde gegen Ausweiszwang für Prepaidhandys eingereicht

Wir hatten zum Beginn des Sommers darüber berichtet, dass in Deutschland künftig SIM Karten für Handys nur gegen Vorlage eines Ausweises verkauft werden dürfen (SIM Karten ab 1. Juli nur noch mit Personalausweis ). Dieses unsinnige Gesetz wird nun, wie wir auf datenspeicherung.de lesen können, vom Bundesverfasungsgericht geprüft werden:

Der seit Juli geltende Zwang zur Vorlage eines Ausweises vor der Freischaltung von Prepaid-Handykarten wird ein Fall für das Bundesverfassungsgericht: Das Gericht bestätigte den Eingang einer Verfassungsbeschwerde des digitalen Freiheitskämpfers Patrick Breyer unter dem Aktenzeichen 1 BvR 1713/17.

“Hinweisgeber und Presseinformanten sind ebenso auf anonyme Kommunikationskanäle angewiesen wie politische Aktivisten”, begründet Breyer seine Beschwerde. “Wirklich freie Kommunikation und Beratung sind nur im Schutz der Anonymität möglich. Wir sollten die Kommunikationsfreiheit nicht für eine so leicht zu umgehende Schein-Sicherheit aufgeben.”

In seiner 49-seitigen Beschwerdeschrift argumentiert Breyer, wenn Menschen aus Furcht vor Nachteilen auf Kommunikation mit anderen verzichteten, schade dies nicht nur ihnen, sondern der demokratischen Gesellschaft insgesamt. Die schädlichen Nebenwirkungen eines allgemeinen Identifizierungs- und Ausweiszwangs für Mobiltelefonnutzer stehe in keinem Verhältnis zu dem erhofften Zusatznutzen.

Auch der Europäische Menschenrechtsgerichtshof befasst sich auf Antrag Breyers zurzeit mit dem deutschen Identifizierungszwang für SIM-Karten (Az. 50001/12).

Mehr dazu bei http://www.daten-speicherung.de/index.php/whistleblower-schuetzen-verfassungsbeschwerde-gegen-ausweiszwang-fuer-prepaidhandys-eingereicht/
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6091-20170630-sim-karten-ab-1-juli-nur-noch-mit-personalausweis.htm

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2PD
Tags: #Verfassungsbeschwerde #BVerfG #Klage #Prepaid #TKG #Grundrechte #Menschenrechte #Whistleblowing #Privatsphäre #Smartphone #Handy #Zensur #Informationsfreiheit #Anonymisierung #Meinungsfreiheit #Fingerabdruck #ElektronischerPersonalausweis #PatrickBreyer
Erstellt: 2017-09-06 10:19:08
Aufrufe: 130

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis