DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
21.03.2018 Facebook ließ sich "Daten abgreifen"

Daten von 50 Millionen Facebook-Nutzer zu Wahlkampfzwecken missbraucht?

Trump No 37: Wie die New York Times und der britische Observer berichten, hat die britische Firma Cambridge Analytica die privaten Daten von mehr als 50 Millionen Facebook-Mitgliedern ohne deren Einverständnis "abgegriffen". Ihre personenbezogenen Analysen sollen von dem Unternehmen genutzt worden sein, um den Wahlkampf von Trump durch als Werbung geschaltete Botschaften bei Facebook zu unterstützen. Dafür hat Cambridge Analytica während der Präsidentschaftswahlkampagne 5,9 Millionen $ von Donald Trumps Team erhalten.

Wir hatten schon nach Trumps Wahlsieg über Cambridge Analytica berichtet, von der vermutet worden war, dass sie vor der Unterstützung vonTrumps Wahlkampf auch die Brexit Kampagne unterstützt habe. So konnte die Forschergruppe, die später dieses "Start-Up" gründete, bereits 2012 nachweisen, dass 68 Facebook-Likes eines Users vorhersagen

  • welche Hautfarbe er hat (95-prozentige Treffsicherheit),
  • ob er homosexuell ist (88-prozentige Wahrscheinlichkeit),
  • ob Demokrat oder Republikaner (85 Prozent).

Facebook, als "soziales Netzwerk" widersprach den Aussagen, dass die Daten gestohlen wurden. Facebook geht davon aus, dass die Nutzer die von Cambridge Analytica verwendeten Daten freiwillig zur Verfügung gestellt haben. Nun will die britische Datenschutzbeauftragte Elizabeth Denham eine gerichtliche Verfügung erwirken, um Zugang auf den Servern von Cambridge Analytica nachzuschauen.

In den USA wird eventuell Facebook-Chef Mark Zuckerberg zu einer Erklärung vor einen Untersuchungsausschuss geladen.

Mehr dazu bei http://www.sueddeutsche.de/digital/facebook-affaere-cambridge-analytica-wastun-1.3913710
und http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2018-03/cambridge-analytica-facebook-affaere-donald-trump-wahlkampf


Kommentar: RE: 20180321 Facebook ließ sich "Daten abgreifen"

Die Facebook Aktionäre haben sich doch selbst entlarvt!
Nicht der Datenklau hat sie beunruhig, denn genau das war und ist ja das Geschäftsmodell. Erst der sinkende Aktienkurs - das angebliche Vernichten von 50 Miliarden $, die nur ersponnen waren und keine realen Wert in sich bargen - hat das große Geschrei und ein scheinbares Umdenken ausgelöst.

Sebastian, 23.03.2018 07:06


RE: 20180321 Facebook ließ sich "Daten abgreifen"

Es hilft nur eins: mach deinen Facebook Account zu so schnell du kannst.
Es gibt genug viel bessere Alternativen, z.B. Diaspora und als Messenger z.B. Briar, Threema, ...

Sonja, 23.03.2018 08:45


RE: 20180321 Facebook ließ sich "Daten abgreifen"

EU-Justizkommissarin Vera Jourova will künftig Algorithmen regulieren. „Algorithmen greifen immer stärker ins Leben ein. Das ist recht gefährlich.“, so Jourova in der Berliner zeitung
Das ist notwendig, weil Zuckerberg mit seinen Ausforschungen und Überwachung und Manipulationen der Menschen Schaden an der Gesellschaft anrichtet.

Max, 17.04.2018 18:28


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2TM
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6410-20180321-facebook-liess-sich-daten-abgreifen.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6410-20180321-facebook-liess-sich-daten-abgreifen.htm
Tags: #Zensur #Informationsfreiheit #Anonymisierung #Meinungsmonopol #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit #Internetsperren #Netzneutralitaet #OpenSource #Manipulation #Psychometrik #Wahlen #Volksabstimmung #Facebook #CambridgeAnalytica #Twitter #Scoring #Cyber-Mobbing #sozialeNetzwerke #Trump
Erstellt: 2018-03-21 09:50:21
Aufrufe: 395

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis