DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
06.04.2018 Keine Verringerung der Waffenexporte in Sicht

Waffen für 285 Millionen für Ägyptens Militärherrscher

Er foltert zwar seit Jahren und schießt auch mal eine Demo zusammen, aber er ist kein Islamist. Deshalb wurden im letzten halben Jahr auch Rüstungsexporte über rund 285 Millionen Euro nach Ägypten genehmigt.

Genehmigt, von wem eigentlich?

Wie der Spiegel berichtet hat die nur(!) geschäftsführende Bundesregierung in der Zeit von Anfang Oktober 2017 bis Ende Februar Waffenexportgesuche im Wert von insgesamt 1,942 Milliarden Euro positiv entschieden. Im Januar hatte man noch erklärt, die "Beratung kritischer Vorhaben" der nächsten Regierung überlassen zu wollen. Vor allem Rüstungsausfuhren in Spannungsgebiete wollte man damals sogar vollkommen ausschließen.

Im Koalitionsvertrag von Union und SPD steht, dass keine Waffen an Staaten zu liefern seien, die sich an der von Saudi-Arabien geführten Militärintervention im Jemen beteiligen. Damit wären Rüstungsgeschäfte mit Ägypten eigentlich ausgeschlossen.

Auch Jordaniens Haltung und aktive Rolle im Jemenkonfikt ist durchaus nicht klar - und erst gestern hat Außenminister Maas dort diverse Versprechen abgegeben.

Fazit: 1. eine geschäftsführende Bundesregierung überschreitet ihre Kompetenzen und 2. der Koalitionsvertrag ist das Papier nicht wert auf dem steht (wie wir schon am 8. Februar festgestellt hatten).

Mehr dazu bei http://www.spiegel.de/politik/deutschland/uebergangsregierung-genehmigte-ruestungsexporte-in-milliardenhoehe-a-1197349.html
und https://www.hrw.org/de/news/2017/09/06/aegypten-grassierende-folter-moeglicherweise-verbrechen-gegen-die-menschlichkeit
und http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-08/kairo-muslimbrueder-protestcamps
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6359-20180208-was-uns-die-schwarz-rote-koalitionsvereinbarung-bringt.htm


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2U6
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6428-20180406-keine-verringerung-der-waffenexporte-in-sicht.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6428-20180406-keine-verringerung-der-waffenexporte-in-sicht.htm
Tags: #Waffenexporte #Ägypten #Koalitionsvertrag #SchuleohneMilitär #Atomwaffen #Militär #Bundeswehr #Aufrüstung #Drohnen #Frieden #Krieg #Friedenserziehung #Menschenrechte #Zivilklauseln
Erstellt: 2018-04-06 10:43:56
Aufrufe: 233

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis