DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
21.04.2018 Erpressersoftware auf dem Fernseher

Falscher "Big Brother" kommt auch ins Wohnzimmer

Einige können sich vielleicht noch an das Bild von "Zensursula" aus dem Jahr 2009 erinnern, die mit dem "Zugangserschwerungsgesetz" und Umsetzungsvorgaben für Web-Sperren, die geheim bleiben sollten, auf unseren Bildschirmen mit einem Stoppschild erscheinen wollte, wenn wir "unangemessene Inhalte" aufrufen.

Das gibt es jetzt auch auf dem Fernseher, vorausgesetzt es handelt sich um einen Smart-TV, auch HbbTV genannt, der direkt mit dem Internet verbunden ist. So erlebten es Darren Cauthon und seine Frau letzte Weihnachten, denn statt des Fernsehprogramm erschien auf dem Fernseher ein Schreiben, angeblich vom FBI. Dort stand, dass der Bundespolizei "einige verdächtige Dateien" aufgefallen seine und das Gerät nun gesperrt worden sei bis die Besitzer innerhalb von drei Tagen eine Strafe von 500 US-Dollar gezahlt hätten. Es trug die Unterschrift von FBI-Direktor James Comey samt einem Siegel der Behörde.

Das der sich um ihren Fernsehen kümmern würde glaubten die Cauthons doch nicht und gingen zur Polizei. Das Gerät hatte sich Erpressungssoftware, sogenannte Ransomware eingefangen, die sonst üblicherweise PCs oder Smartphones befällt. Bei dem Smart-TV von LG war das leicht, denn das Gerät kann auch über das Internet Apps herunterladen aus Online-Videotheken, von Musikdiensten oder Nachrichtenportalen.

Viele Smart TVs nutzen als Betriebssystems ein leicht verändertes Android, welches auch auf 85% aller Smartphones läuft. Die Reparatur, eigentlich nur ein Reset des Gerätes der Familie Cauthon sollte 340$ kosten, ließ sich aber mit einer Tastenkombination dann doch kostenlos durchführen. Die Firma LG ist inzwischen auf das Betriebssystem WebOS umgestiegen.

Vergessen wir nicht: Mit so einem Fernsehgerät haben wir uns selbst eine Wanze ins Wohn- oder Schlafzimmer gestellt!

Mehr dazu bei http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2017-01/ransomware-fernseher-sart-home-ces-2017


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2Ur
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6448-20180421-erpressersoftware-auf-dem-fernseher.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6448-20180421-erpressersoftware-auf-dem-fernseher.htm
Tags: #Verschlüsselung #Smart-TV #HbbTV #Internetsperren #Ransomware #Zugangserschwerungsgesetz #Zensursula #LG #Ergonomie #Datenpannen #Datenskandale #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit
Erstellt: 2018-04-21 08:29:29
Aufrufe: 174

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis