DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
01.07.2018 Fast jeder US Bürger von neuem Datenleck betroffen

Das "Netz" weiß alles über fast Jede/n

Ein in der letzten Woche entdecktes Datenleck könnte Hunderte von Millionen US Bürger betreffen, vielleicht mehr als die fast 150 Millionen, die bei dem Fall Equifax im letzten Jahr betroffen waren. Bei Exactis, einem in Florida ansässiges Marketing- und Datenaggregationsunternehmen, sind detaillierte Informationen über Personen und Unternehmen offen ins Netz gekommen, so ein Sicherheitsforscher. Die genaue Anzahl der betroffenen Personen ist nicht bekannt, aber das Leck betraf etwa 340 Millionen Datensätze auf einem öffentlich zugänglichen Server.

Die Daten enthalten Angaben über  Telefonnummern, Privatadressen, E-Mail-Adressen und persönliche Merkmale für jeden Namen, sowie Interessen und Gewohnheiten, die Anzahl, das Alter und das Geschlecht der Kinder der Betreffenden. Es wurden auch Informationen gefunden über die Religion, ob eine Person raucht und die Art des Haustieres.

Auf der Website von Exactis waren die Daten von über 218 Millionen Personen, darunter 110 Millionen US-Haushalten und 3,5 Milliarden "Consumer, Business und Digital Records" einsehbar. "Ich weiß nicht, woher die Daten kommen, aber es ist eine der umfangreichsten Sammlungen, die ich je gesehen habe", sagte Vinny Troia, der Sicherheitsforscher, der das Leck entdeckte und es Exactis meldete. Er bestätigte auch, dass er das Federal Bureau of Investigation über seine Ergebnisse unterrichtet hätte.

Damit wäre das Exactis-Leak der größte Datenverlust nach dem Equifax Skandal im letzten Jahr mit 150 Millionen Personen und der Zahl der Facebook-Nutzer, die vom Cambridge Analytica-Datenschutzskandal betroffen waren, der laut Facebook bis zu 87 Millionen Accounts betrug.

Mehr dazu bei https://www.mercurynews.com/2018/06/28/massive-data-leak-could-affect-nearly-all-american-adults-security-researcher-says/

 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2W2
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6540-20180701-fast-jeder-us-buerger-von-neuem-datenleck-betroffen.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6540-20180701-fast-jeder-us-buerger-von-neuem-datenleck-betroffen.htm
Tags: #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Datenpannen #Cyberwar #Hacking #Verschlüsselung #Datenbanken #Freizügigkeit #Unschuldsvermutung #Verhaltensänderung #Persönlichkeitsrecht #Privatsphäre
Erstellt: 2018-07-01 09:33:11
Aufrufe: 329

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis