DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
13.08.2018 Freie W-LANs in Deutschland noch immer Mangelware

Kostenloses W-LAN in Münchner U-Bahn Stationen "gefährlich"

Auf den Antrag Grünen - Rosa Liste in München aus dem Jahr 2017 hat die Technischen Aufsichtsbehörde (TAB) der Regierung von Oberbayern negativ reagiert. Ein weiterer Ausbau kostenfreien W-LANs in den Zwischenetagen der U-Bahn Stationen wird es nicht geben.

"Personen, die nicht an der Nutzung der U-Bahnen interessiert sind, [könnten] gegebenenfalls auch über einen längeren Zeitraum durch die Bereitstellung eines WLAN-Angebots in die U-Bahn-Haltestellen" gelockt werden. "Das würde das ohnehin vorhandene Gefahrenpotential zum Beispiel bei einer Evakuierung im Brandfall" vergrößern.

Die Verlockung in Deutschland überhaupt einigermaßen funktionierendes Internet zu bekommen ist allerdings groß, denn auch der Chef der Telefónica kritisiert den Netzausbau in Deutschland: Deutschland hat "in Europa mit die schwächsten Netze".

Das Gratis-Angebot M-WLAN wird von der Stadt München gemeinsam mit den Stadtwerken München als technischem Partner angeboten. Muenchen.de und das kommunale Unternehmen M-net treten dabei als Sponsoren auf. Auch in Berlin hatte man mit einer privaten Firma Stadt-weit kostenfreies Internet anbieten. Die Flächen, wo das funktioniert kann man lange suchen.

Dabei gibt es bundesweit Initiativen, die freies W-LAN für Passanten und Anwohner anbieten: Freies WLAN für alle!  haben wir schon vor Jahren verkündet und sind auch selbst bei berlin.freifunk.net dabei. Jahrelang hat die Störerhaftung, in Europa nur in Deutschland ein Verbot, den Ausbau freier W-LANs behindert. Damit sollte seit einem Jahr Schluss sein, die Kommunen bewegen sich trotzdem weiter auf der Bremserschiene.

Mehr dazu bei https://www.golem.de/news/muenchen-wlan-auf-zwischenetagen-ueber-u-bahnstationen-zu-gefaehrlich-1808-135950.html
und https://www.golem.de/news/telefonica-chef-haas-deutschland-hatt-in-europa-mit-die-schwaechsten-netze-1808-135972.html


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2WP
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6586-20180813-freie-w-lans-in-deutschland-noch-immer-mangelware.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6586-20180813-freie-w-lans-in-deutschland-noch-immer-mangelware.htm
Tags: #U-Bahn #München #Freifunk #WLAN #Netzdemokratie #Internetfueralle #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Ergonomie #Zensur #Informationsfreiheit #Anonymisierung #Meinungsfreiheit #Internetsperren #Netzneutralitaet #OpenSource #Hacking #Trojaner #Cookies #Verschluesselung
Erstellt: 2018-08-13 19:54:59
Aufrufe: 99

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis