DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
27.10.2018 Erprobung von Angriffen mit Drohnenschwärmen

"Steuerung sei nur mit hohem technischen Aufwand möglich gewesen"

Sie sind etwa 5-mal so groß wie unser Modell und haben Tragflächen auf denen sie Anti-Personen Sprengsätze tragen. Ein Schwarm von 10 solcher Kampfdrohnen soll im Januar den russischen Stützpunkt Khmeimim und 3 den in Tartus in Syrien angegriffen haben. 7 Drohnen seien mit dem Pantsir-Luftabwehrsystem abgeschossen worden, 6 habe man mit elektronischer Kriegsführung zum Landen gebracht, um sie zu untersuchen, sagt das russische Militär.

Bei der Analsyse habe man festgestellt, dass die Drohnen aus der Provinz Idlib kämen, allerdings habe man große Zweifel, dass man von dort die Flugmanöver hätte durch führen können, die die Drohnen nach ihrer Entdeckung und dem Beschuss duch russische Luftabwehr ausgeführt haben. Interessant sei, dass zur Zeit der Drohnenangriffe ein amerikanisches Spionageflugzeug des Typs Poseidon mehrere Stunden über dem Mittelmeer kreuzte. Das sei eine "seltsame Gleichzeitigkeit", ließ das russische Verteidigungsministerium damals verlauten.

Wie Telepolis berichtet, hat jedoch Vizeverteidigungsminister und Generalleutnant Alexander Fomin in der letzten Woche auf einer Tagung in China den Vorfall bei seinem Vortrag über Terrorismus wieder aufgegriffen. Er sagte, dass die Drohnen von dem gut ausgestatteten Poseidon-Spionageflugzeug manuell gesteuert worden wären. Als die Drohnen auf "elektronische Gegenmaßnahmen" der Russen trafen, seien sie ein Stück zurückgeflogen und wären auf manuelle Steuerung umgestellt worden. Das sei von der Poseidon-Maschine erfolgt, es hätte auch Unterstützung durch Satelliten gegeben, um "sogenannte Löcher zu finden, in die sie einzudringen suchten".

Ziel sei es, so Tass, das Luftabwehrsystem der Russen auszukundschaften und eine radio-elektronische Erkundung der elektronischen Abwehrsysteme durchzuführen. Wenn die US-Urheberschaft zutrifft, so wäre es die erste direkte beweisbare Aktion gegen russische Truppen durch US-Militärs. Bisher richteten sich US Angriffe mit Raketen und Marschflugkörpern gegen einen syrischen Militärflugplatz, ein syrisches Militärlager (mit vielen Toten) und gegen angebliche syrische Chemielaboratorien.

Mehr dazu bei https://www.heise.de/tp/features/US-Flugzeug-soll-Drohnenangriff-auf-den-russischen-Stuetzpunkt-Khmeimim-gesteuert-haben-4204518.html
und ein Video über den tödlichen Einsatz von Slaughterbots https://www.youtube.com/watch?v=TlO2gcs1YvM


Dazu eine kleine Presseschau zu US Angriffen auf Syrien

17.09.2016
Die von den USA geführte Anti-IS-Koalition hat irrtümlich syrische Regierungssoldaten bombardiert.  62 Regierungssoldaten werden getötet, mehr als 100 weitere verletzt.
https://www.welt.de/politik/ausland/article158220792/USA-bedauern-Luftangriff-auf-syrische-Truppen.html
https://www.zeit.de/politik/ausland/2016-09/syrien-usa-waffenruhe-russland-islamischer-staat

17.03.2017
Mindestens 42 Menschen wurden bei einem US-Luftangriff auf einen Moschee-Komplex in der Nähe von Aleppo getötet. Das "Ziel" wurde mit Hilfe von Bundeswehr AWACS aufgeklärt.
http://www.taz.de/!5393111/

07.04.2017
Luftangriff auf den Militärflugplatz asch-Schaʿirat, ein Angriff mit 59 Tomahawk-Raketen: USA bombardieren syrische Luftwaffenbasis. Donald Trump lässt Raketen auf einen Flughafen der syrischen Armee abschießen. US-Meldungen gaben an, dass 20 Prozent der einsatzfähigen syrischen Flugzeuge zerstört worden seien und dass von den 59 Raketen 58 ihr Ziel „schwer beschädigt oder zerstört“ hätten. Das russische Verteidigungsministerium gab an, dass die Attacke nicht effektiv war, nur 23 Raketen hätten die Basis getroffen.
https://www.n-tv.de/politik/USA-bombardieren-syrische-Luftwaffenbasis-article19783876.html
https://www.stern.de/politik/ausland/us-luftangriff-in-syrien--trump-laesst-assads-waffenbasis-bombardieren-7402390.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Luftangriff_auf_den_Milit%C3%A4rflugplatz_asch-Scha%CA%BFirat

08.02.2018
Mehr als 100 Regierungssoldaten werden bei einem US-Luftangriff getötet. Gegenüber CNN spricht ein offizieller Vertreter des amerikanischen Militärs von einem Akt der Selbstverteidigung der Anti-IS-Koalition.
https://www.sueddeutsche.de/politik/syrien-luftangriff-assad-soldaten-1.3859024

14.04.2018-21.04.2018
US Militär: "Die Kampfjets des Typs F-22 Raptor haben eine wesentliche Rolle beim Schutz der Bodenkräfte während der internationalen Schläge gegen syrische Herstellungsanlagen für C-Waffen und danach gespielt." Die USA, Großbritannien und Frankreich hatten in der Nacht Ziele in Syrien mit Marschflugkörpern angegriffen - als Vergeltungsmaßnahme für den Einsatz von Chemiewaffen in Syrien.
Die angegriffene Ziele: Militärflughafen Dumair, Forschungszentrum in Barsah, Lagerstätte in Schien westlich von Homs
Das syrische Staatsfernsehen berichtet, das syrische Militär habe 13 Raketen abgefangen. Tote soll es nicht gegeben haben, aber mehrere Verletzte.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-was-ueber-den-us-militaerschlag-bekannt-ist-a-1202942.html
http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-donald-trump-kuendigt-militaerschlag-in-syrien-an-a-1202912.html
https://de.sputniknews.com/politik/20180421320427445-f-22-militaerschlag-syrien-usa-widerspruch/

24.05.2018
Syrische Staatsmedien berichten von Luftangriffen auf Stellungen der Assad-Armee - ausgeführt von den USA und ihren Verbündeten. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte spricht von zwölf Toten.
https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-us-angriffe-103.html

18.06.2018
In Syrien hat es nach Angaben von Aktivisten einen schweren Luftschlag auf einen Armeestützpunkt gegeben. Dabei sollen fast 40 regierungstreue Kämpfer ums Leben gekommen sein. Der Angriff ereignete sich in der Nähe des Ortes Abu Kamal in Ostsyrien nahe der Grenze zum Irak.
https://www.n-tv.de/politik/Dutzende-Tote-bei-Luftangriff-in-Syrien-article20485733.html
 


Kommentar: RE: 20181027 Erprobung von Angriffen mit Drohnenschwärmen

Look at https://www.autonomousweapons.org

Mel, 27.10.2018 17:36


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2Yc
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6666-20181027-erprobung-von-angriffen-mit-drohnenschwaermen.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6666-20181027-erprobung-von-angriffen-mit-drohnenschwaermen.htm
Tags: #Drohnenschwärme #USA #Russland #Syrien #Militär #Aufrüstung #Waffenexporte #Drohnen #Frieden #Krieg #Friedenserziehung #Menschenrechte #Zivilklauseln
Erstellt: 2018-10-27 09:02:32
Aufrufe: 191

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis