DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
13.12.2018 Programmierer brauchen verpflichtende Ethik

Chelsea Manning warnt vor Massenüberwachung und -steuerung

Softwareentwickler, Programmierer und Systemtechniker sind in einer ähnlichen Situation wie etwa Ärzte, sagte Chelsea Manning im Frühjahr diesen Jahres auf der re:publica. Die Whistleblowerin bezog sich dabei auf die Gefahren, die durch unsichere und gefährliche Software drohen.

Diese Gefahren sind vielfältig:

  • verstärkte Massenüberwachung,
  • undurchsichtige Entscheidungsfindung durch Algorithmen im täglichen Leben,
  • Automatisierung und Militarisierung der Polizei,
  • Automatisierung der Kriegsführung, z.B. durch Drohnen.

Sie meinte, vor 30 Jahren wäre noch Zeit gewesen über das Wie von künstlicher Intelligenz (KI) nachzudenken, heute muss diese ungeplante Entwicklung gestoppt werden. "Wir sind mitschuldig an der Software, die wir schreiben, wie sie verwendet und missbraucht wird",sagte sie aus Sicht der Programmierer. daher die Forderung nach einer eigenen Ethik.

Bereits in ihrem eigenem Leben, als sie 2010 für die US-Streitkräfte im Irak gearbeitet habe, seien auf Grund von "Big Data", auch wenn das Wort damals noch unbekannt war, basierend auf fehlerhaften Datensets und Algorithmen durch das Militär "Entscheidungen über Leben und Tod" gefällt worden.

Deshalb sei es wichtig zu wissen, Algorithmen und Systeme für Künstliche Intelligenz keine "neutrale" Technik seien. In alle Algorithmen fließen die Vorurteile der Programmierer und die stets vorhandenen Fehler der verwendeten Datensets ein.

Mehr dazu bei https://www.heise.de/newsticker/meldung/Chelsea-Manning-auf-der-re-publica-2018-Programmierer-sind-mitschuldig-wenn-ihre-Software-4039106.html


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2Zc
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6724-20181213-programmierer-brauchen-verpflichtende-ethik.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6724-20181213-programmierer-brauchen-verpflichtende-ethik.htm
Tags: #Grundrechte #Menschenrechte #VDS #Lauschangriff #Überwachung #Vorratsdatenspeicherung #Rasterfahndung #Whistleblowing #ChelseaManning #KI #AI #künstlicheIntelligenz #Ethik #Unschuldsvermutung #Verhaltensänderung
Erstellt: 2018-12-13 10:15:25
Aufrufe: 75

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis