DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
28.01.2019 Leaks kann Jeder

"Distributed Denial of Secrets" möchte Russen leaken

... hat sich hat ein so genanntes "Transparenzkollektiv" gedacht. Um "Wikileaks etwas entgegen zu setzen" haben sie massenhaft gehackte Emails und Dokumente ins Netz gestellt, die von "russischen Politikern, Journalisten, Oligarchen, religiösen und gesellschaftlichen Personen" stammen sollen.

Die Gruppe hat am 25. Januar die ersten Daten ins Netz gestellt und sich den originellen Namen "Distributed Denial of Secrets" (DDOS) gegeben. Man arbeitet mit Daily Beast, dem Ableger der transatlantisch, antirussisch, anti-Trump ausgerichteten Washington Post zusammen und hat deshalb schon des längeren einen guten Draht zu den US-Geheimdiensten.

Um sich von WikiLeaks zu unterscheiden will DDOS "politische, wirtschaftliche oder persönliche Neigungen vermeiden" und "nur vorhandene Information veröffentlichen". Damit unterstellt die "Gruppe", dass Wikileaks von Hause aus anti-(US)-amerikanisch insbesondere Anti-Clinton sei und sie selbst natürlich völlig unparteiisch auftreten wollen.

Angeblich hätten sich ihnen viele Hacker mit Informationen über Russland angeboten - mal sehen, was da kommt ...

Mehr dazu bei https://www.heise.de/tp/features/Leaks-einer-US-Gruppe-zur-Dark-Side-of-the-Kremlin-4288852.html


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/314
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6774-20190128-leaks-kann-jeder.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6774-20190128-leaks-kann-jeder.htm
Tags: #Wikileaks #Whistleblowing #Assange #DDOS #FakeNews #Lauschangriff #Rasterfahndung #Datenbanken #Freizügigkeit #Unschuldsvermutung #Verhaltensänderung #Zensur #Transparenz #Informationsfreiheit
Erstellt: 2019-01-29 00:45:37
Aufrufe: 112

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Creative Commons Für Transparenz in der Zivilgesellschaft NoIP Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen