DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
13.02.2019 Apple ist "not amused" über heimliche Fotos

Apps machen heimlich Screenshots

... und senden die Daten an ihre Hersteller. So wird der Nutzer eines Smartphones zu seinem Sklaven. Nicht er benutzt das Gerät - das Gerät nutzt ihn aus!

Ohne die Anwender darauf hinzuweisen machen Apps von Reise-Anbietern wie Expedia und Hotels.com sowie großen Modemarken wie Hollister und Abercrombie & Fitch heimlich Bilschirmfotos bei Apple-Nutzern. Damit werden diese Firmen über fast jede einzelne Wischbewegung informiert. Deren Mitarbeiter oder auch KI-Programme können sich diese Abläufe dann zeigen lassen und nachvollziehen, was sich der Nutzer angeschaut hat.

Das ist nicht nur ein großer Vertrauensbruch sondern sogar ein Sicherheitsrisiko, denn Sicherheitsexperten haben herausgefunden, dass unter anderem Kanadas größte Fluggesellschaft Air Canada sensible Nutzerdaten unzureichend unkenntlich macht. So enthalten die Screenshots Textfelder mit Passnummern, Passwörter und Kreditkartendaten, die für alle sichtbar sind und auf die damit Fremde Zugriff erhalten

Apple hat nun den App-Anbietern diese Art von Datenzugriff ohne Zustimmung der Nutzer verboten. Die installierten Apps werden es trotzdem weiterhin tun.

Neben dem Eingriff in die Privatsphäre und dem Sicherheitsrisiko möchten wir noch einmal auf eine Tatsache hinweisen, die wir in unsere Handy TV Sendung und der Publikation dazu thematisiert haben. Der Nutzer zahlt auch für sein eigenes Ausgespäht-Werden. Wieder zeigt sich, dass ein immenser Internetverkehr und damit auch Energieverbrauch auf Kosten der Nutzer und zu ihrem Nachteil erfolgt. 8% der weltweiten Stromerzeugung wird vom Internetanwendungen "gefressen". Bei 90% Spam-Anteil am Mailverkehr und über 50% Bot- und Crawler-Anteil in den Weblogs wäre einiges einsparbar - ganz zu schweigen von den vielen Überwachungsanwendungen (s.o.).

Mehr dazu bei http://www.spiegel.de/netzwelt/apps/apple-droht-expedia-hotels-com-hollister-wegen-iphone-screenshots-a-1252316.html


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/31n
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6792-20190213-apple-ist-not-amused-ueber-heimliche-fotos.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6792-20190213-apple-ist-not-amused-ueber-heimliche-fotos.htm
Tags: #Smartphone #Handy #Trojaner #Apps #Apple #Verbraucherdatenschutz #Überwachung #Datenschutz #Datensicherheit #Ergonomie #Datenpannen #Datenskandale #Screenshots
Erstellt: 2019-02-13 09:34:37
Aufrufe: 292

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft