DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
17.02.2019 Huawei bei 5G Aufbau ausschließen?

GCHQ findet keine Hintertüren bei HUAWEI

Immer lauter werden im Rahmen der Versteigerung der 5G-Netzfrequenzen die Stimmen, die verlangen wollen, dass keine Technik des chinesischen Herstellers Huawei eingesetzt werden dürfe. Die USA beschuldigen die Firma damit, dass sie Spionagesoftware in ihren Produkten enthalte und Backdoors, sogenannte Hintertüren, nutze. Der britische Geheimdienst GCHQ kann diese Befürchtungen nicht bestätigen, man habe keine Hinweise auf Backdoors.

Interessant im Zusammenhang mit den Beschuldigungen gegen Huawei ist aber eine andere Tatsache: Es ist kein chnesicheer Staatsbetrieb und es gibt auch keinen selbstherrlichen Chef, denn die Huawei gehört den Beschäftigten, wie ein Leserbrief von Fefe erklärt.

... was in der Debatte um Huawei nie erwähnt wird, ist wem die Firma eigentlich gehört. Der Gründer Ren Zhengfei hält nur 1,4%. Die restlichen Aktien wurden und werden an die Mitarbeiter ausgegeben.

In dieser Idee, dass man so ein international konkurenzfähiges Großunternehmen führen kann, steckt meiner Meinung nach eine ganze Menge Sprengkraft. Stell dir mal vor Siemens oder VW würde ausschließlich Aktien an Mitarbeiter ausgeben und statt kurzfristiger Quartalsgewinnoptimierung hätten die die MA auf einmal das Sagen.

Eine andere Besonderheit ist die Dreierspitze. Die Idee dahinter ist, dass ein Geschäftsführer es mental kaum schaffen kann, ein Unternehmen dieser Größe zu führen. Sei rotieren daher immer im 6-Monatstakt - einer an der Spitze und die anderen Zwei sekundieren. Eine fast schon angenehme Selbsteinschätzung, wenn man es mit dem Haufen Narzissten vergleicht, die den DAX führen.

Als ich vor zwei Jahren Huawei auf einer Präsentation in Hongkong kennen gelernt habe, bin ich mit dem Gefühl nach Hause gefahren: "So müssen sich die Manager in den 70ern gefühlt haben, als sie aus Japan wieder gekommen sind und feststellen mussten, dass dort auf einmal bessere Autos gebaut werden. Und zwar weil ein gesamtes Konzept, wie man zusammenarbeitet, neu gedacht wurde."

Jede Form von Selbstverwaltung oder Commons geht unseren Managern völlig gegen den Strich, denn in ihren BWL-Seminaren sind ihne ganz andere "Wahrheiten" beigebracht worden. Erinnern wir uns mit welcher Brutalität alle Formen der Selbstverwaltung im ehemaligen Jugoslawien nach dem Krieg Mitte der 90-er Jahre und mit der Eroberung durch westliche Unternehmen ausgelöscht wurden.

Mehr dazu bei https://blog.fefe.de/?ts=a29ba6f5
und https://www.itnews.com.au/news/analysis-who-really-owns-huawei-175946
und zur 5G Technik und Huawei https://blog.fefe.de/?ts=a29ba8a3
und die Meinung des GCHQ zu Huawei https://www.golem.de/news/gchq-britischer-ex-geheimdienstchef-unterstuetzt-huawei-1902-139375.html


Kommentar: RE: 20190217 Huawei bei 5G Aufbau ausschließen?

interessant

Mi., 17.02.2019 12:15


RE: 20190217 Huawei bei 5G Aufbau ausschließen?

Der Service von Huawei gegenüber Endkunden ist trotzdem unterirdisch

Fr., 17.02.2019 13:55


RE: 20190217 Huawei bei 5G Aufbau ausschließen?

im Vergleich zu gutem, oder wenigstens akzeptablem Service. Im Vergleich zu Firmen die sich die Mühe machen E-Mails von Kunden zu beantworten usw.
Ich verstehe nicht ganz wozu ich da Huawei mit anderen Firmen vergleichen sollte.

Tu., 17.02.2019 14:27


RE: 20190217 Huawei bei 5G Aufbau ausschließen?

Nach den Erfahrungen mit diversen Huawei Surfsticks habe ich mir erst gar kein Handy von denen gekauft. Eine derartige Arroganz habe ich bisher eigentlich noch nie erlebt. Ein Fax an die Geschäftsleitung brachte bisher immer (selbst bei Medion) Bewegung in einen problematischen Vorgang. Außer bei Huawei. Dort gabs auch auf das Fax keinerlei Reaktion.
Mein Kommentar bezog sich nicht auf Ausstattungsmerkmale, sondern auf das Verhalten den Firma bei Problemen mit ihrem Produkt.
Bei Huawei ist meine Erfahruing, daß das Produkt entweder für dich nutzbar ist wie du es bekommst (was sie in Ihren Anpreisungen versprechen muß damit nicht deckungsgleich sein) oder du hast eben Pech gehabt und suchst dir besser eine Alternative. Selbst Firmware Updates bekam ich eher aus Drittquellen als von Huawei selbst.

Fr., 17.02.2019 14:42


RE: 20190217 Huawei bei 5G Aufbau ausschließen?

Das einzige Mal, daß ich ein Fax an die deutsche Geschäftsleitung eines amerikanischen Herstellers geschickt habe, vor Jahren, brachte einen durchlagenden Erfolg. An den Entschuldigungsbriefen/-faxen war zu erkennen wie das Fax von oben nach unten durch die Hierarchie wirkte.

Tu., 17.02.2019 15:06


RE: 20190217 Huawei bei 5G Aufbau ausschließen?

Die Teile, die ich da gekauft hatte, wurden in allerlei Tests über den grünen Klee gelobt und in Foren außerhalb Huawei's Kontrolle wurden sie ausführlich behandelt (dort gabs auch Firmware Updates, die von Huawei nicht zu bekommen waren).
Nur von Huawei kam nix.

Die Teile, die ich da gekauft hatte, wurden in allerlei Tests über den grünen Klee gelobt und in Foren außerhalb Huawei's Kontrolle wurden sie ausführlich behandelt (dort gabs auch Firmware Updates, die von Huawei nicht zu bekommen waren).
Nur von Huawei kam nix.

Fr., 17.02.2019 15:10


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/31r
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6796-20190217-huawei-bei-5g-aufbau-ausschliessen.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6796-20190217-huawei-bei-5g-aufbau-ausschliessen.htm
Tags: #Huawei #China #USA #GCHQ #Lauschangriff #Überwachung #Hintertüren #5G #LTE #Unschuldsvermutung #Selbstverwaltung #Commons
Erstellt: 2019-02-17 09:51:13
Aufrufe: 178

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft