DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
23.03.2019 Save your internet!

Artikel 13 Demo

Auch heute wieder: Raus auf die Straße für ein freies Internet der Menschen nicht der Konzerne!

Unsere Upload- und Linkfreiheit soll eingeschränkt werden – also unsere Möglichkeiten, uns im Internet auszudrücken.

Wir kämpfen hier nicht nur gegen einen Paragraphen im europäischen Urheberrecht. Das Internet gehört uns allen, denn wir haben es als Nutzer selbst geschaffen und nicht diejenigen die jetzt Ansprüche erheben auf Inhalte, die andere für sie produzieren.

Kommt mit uns auf die Straße und fordert eine digitale Revolution seitens derer, die das Internet verstehen und mit ihm umgehen können.

Uploadfilter sind gefährlich für ein freies Internet!

Auch die Behauptung der Befürworter in den Zeitungsverlagen, dass Urheberinnen und Urheber von dem aktuellen Gesetzesentwurf profitieren, das stimmt nicht! Das Leistungsschutzrecht in Artikel 11 soll vor allem Verlagen neue Einnahmen sichern. Artikel 12 benachteiligt Autoren, Kreative und andere Urheber. Und die Uploadfilter in Artikel 13, gegen die wir gestern auf die Straße gegangen sind, schützen nicht etwa die eigentlichen Urheberinnen und Urheber, sondern sie behindern deren Arbeit. Profitieren sollen allein die Verlage und die großen Medienunternehmen.

Hier zur Einstimmung noch die Eröffnungsrede von Markus Beckedahl von Netzpolitik.org bei der Demo vor 2 Wochen am 2. März vor dem Springer Hochhaus.

Mehr dazu bei https://berlin.piratenpartei.de/aktion/save-your-internet-demo-am-23-3-2019/
und die Terminankündigung https://www.aktion-freiheitstattangst.org/events/2444-20190323.htm
und die Demo vor 2 Wochen https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6811-20190303-berlin-gegen-artikel-13.htm


Kommentar: RE: 20190323 Save your internet!

As far as I am aware, the Article 13 only applies to commercial providers. That would mean that providers of alternative social networks, such as #diaspora pods, are not affected as long as they don't pursue a commercial interest. I could even imagine that, with Article 13 in effect, more people are switching to alternative social networks with non-profit background to host their content. That would be even good news for diaspora

E., 24.03.2019 13:29


RE: 20190323 Save your internet!

you can host his own content ? and his own social network ?
if the podadmin ask money , it become "commercial provider", no ?

Sa., 24.03.2019 13:32


RE: 20190323 Save your internet!

Looking at your pod, it seems a lot of comments went missing. Weird. Here (https://pod.diaspora.software/posts/550bfd800f9b0137b76e5254001bd39e) is the full history - including comments explaining why the exceptions are a joke.

De., 24.03.2019 14:00


RE: 20190323 Save your internet!

"That’s a common excuse, and while it’s legally valid, it misses some points. As soon as a podmin receives a single cent donation, and is not explicitly recognized as a non-profit org by their local tax authorities, this single cent "donation" is a legally relevant financial transaction, and by definition, that pod would be for-profit.
and telling people to talk to their lawyer on both threads.

Wi., 24.03.2019 14:45


RE: 20190323 Save your internet!

"falsch und gefährlich", so nennt Ulrich Kelber (SPD) Uploadfilter. Er muss es wissen - schließlich ist er Bundesdatenschutzbeauftragter. Die Filter bedrohen den freien Austausch von Meinungen und Kultur im Internet. Schon am Dienstag stimmt das Europaparlament über die EU-Urheberrechtsreform ab. Eine Folge von Artikel 13 der Reform wären Uploadfilter. Europaweit gehen deshalb am Samstag Tausende Menschen dagegen auf die Straße - auch in Berlin.
Der Protest ist dringend nötig - denn Uploadfilter sind eine Gefahr für das freie Internet: Sie prüfen alle hochgeladenen Videos, Fotos, Musik und Texte darauf, ob sie urheberrechtlich geschützt sind. Das klingt harmlos, ist es aber nicht. Die geplante Reform könnte zu einer "fehleranfälligen und grundrechtswidrigen Vorzensur im Internet" führen, warnte die Süddeutsche Zeitung.
Damit die Proteste bei den Europaabgeordneten Eindruck machen, müssen sie überall in Europa weiterhin groß sein. ...

Campact, 24.03.2019 15:42


RE: 20190323 Save your internet!

Article 13's aftermath
On Tuesday the European Parliament in Strasbourg voted to approve the Copyright Directive including the highly controversial Article 13. This happened despite millions of people like you voicing their opposition online and in the streets.
Our movement made a difference. A preliminary vote to consider amendments, including Article 13, lost by just 5 votes. Later that day a sufficient number of Members of European Parliament (MEPs) said they pressed the wrong button to have changed the outcome and given Article 13 its own vote. Maddeningly, the correction does not undo the final vote of approval on the overall law.
If copyright filters go ahead, large numbers of mistaken takedowns will impact what we do and say online. The EU Parliament has made a serious error of judgement here.
Leaving the European Union will not shield us from the impact of the Copyright Directive, so we will go on doing everything we can to stop this being the disaster it promises to be.
Our strategy and tactics will change after Brexit. UK MEPs will no longer exist, but new avenues of action will be possible including legal challenges. We will also fight this proposal when it comes to the UK in future legislation.
You can count on us to keep you informed as we continue the fight to protect free expression online. We hope you’ll join us at our London conference ORGCon this July where we’ll put our minds together to forge the way forward.
ORGCon 2019 website: https://orgcon.openrightsgroup.org/2019/
Thank you for your support.
Jim

JK., 29.03.2019 10:17


Kategorie[26]: Verbraucher- & ArbeitnehmerInnen-Datenschutz Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/322
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6830-20190323-save-your-internet.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6830-20190323-save-your-internet.htm
Tags: #ePrivacy #Upload-Filter #Urheberrecht #LSR #Lauschangriff #Überwachung #Vorratsdatenspeicherung #Videoüberwachung #Rasterfahndung #Datenbanken #Freizügigkeit #Unschuldsvermutung #Verhaltensänderung #Aktivitaet #Demo #KI #AI #automatischeKontrolle
Erstellt: 2019-03-23 01:07:11
Aufrufe: 563

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft